Durch eine Systemumstellung ist eine Neu-Registrierung für ALLE Kunden notwendig! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Hotline (+49) 030 52 10 788 20

Das Bios startet nicht - was tun?

Der Computer ist wichtiges Arbeits-, Spaß- und Hilfsgerät. Er ist inzwischen in beinahe jedem Haushalt zu finden und wird für alle Arten von Aufgaben verwendet. Sei es zum Lernen, für die Arbeit oder um Filme anzuschauen. Funktioniert das Gerät nicht, dann ist das nicht nur ärgerlich, sondern kann unter Umständen auch dazu führen, dass Sie Ihre Arbeit nicht erledigen können. Besonders ärgerlich ist es dabei, wenn das BIOS nicht mehr startet, denn dann startet Ihr ganzer Computer nicht mehr. Die große Frage, die sich dann stellt, ist: was können Sie tun?


Was ist das BIOS?

Zunächst einmal, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, was das BIOS ist und was es tut. Erst danach können Sie sich daran machen, dass BIOS zu reparieren oder zumindest versuchen, das Problem zu beheben. Bei dem BIOS handelt es sich um ein Mini-Betriebssystem, das direkt auf dem Motherboard des Computers installiert ist. Es enthält die wichtigsten Daten zu Ihrem Computer und verwaltet die grundlegendsten Funktionen. Das BIOS ist etwa dafür verantwortlich, Ihre Festplatte und Ihre anderen Laufwerke zu erkennen. Es ist außerdem für einfache Funktionen verantwortlich, wie etwa die Entscheidung darüber, wie Ihr Computer hochfährt, welcher bzw. wie viel RAM geladen wird und in welche Folge die Laufwerke beim Start abgefragt werden. Funktioniert das BIOS nicht richtig, sind die Auswirkungen meist fatal: der Computer startet gar nicht erst und Sie sitzen meist vor einem schwarzen Bildschirm. Die Ursachen warum das BIOS nicht funktioniert können verschieden sein. Hier sind einige der häufigsten Probleme und Tipps zur Lösung.

Bios startet nicht

Problem 1: Komme nicht ins BIOS

Das BIOS ist ein System, dass Sie nur selten benötigen, da in den meisten Fällen kaum oder gar nie Änderungen notwendig werden. Müssen Sie dann ins BIOS, stehen viele Nutzer vor dem Problem: ich komme nicht ins BIOS. Wie Sie ins BIOS kommen, hängt von dem verwendeten System ab. In der Regel müssen Sie eine Taste, wie etwa F2 oder DEL oder eine Tastenkombination beim Booten des Computers drücken, um in das BIOS zu gelangen. Viele Computer geben beim Starten bzw. in dem Moment, in dem Sie die Taste drücken müssen, entsprechende Anweisungen. Ist das nicht der Fall, dann müssen Sie im Internet schauen oder die Kombination bei Ihrem PC Hersteller bzw. Motherboardhersteller erfragen.


Problem 1a: Komme nicht ins BIOS - Passwort vergessen, BIOS startet nicht

Da es sich bei dem BIOS um ein Programm handelt, das sensible Systeme und Funktionen verwaltet, kann dieses mit einem Passwort geschützt werden, um es vor unbefugten Zugriff oder Herumspielen zu schützen. Da das BIOS jedoch selten genutzt wird, ist schnell das Passwort vergessen und das BIOS startet nicht. In diesem Falle sollten Sie zunächst schauen, ob es eine Person gibt, etwa einen System-Administrator, der das Passwort kennt. Ohne Passwort startet das BIOS nicht! Sie haben keine Möglichkeit, dass Passwort zu umgehen oder zu knacken. Es gibt jedoch noch eine weitere Möglichkeit: Stehen Sie trotz aller Versuche nach wie vor vor dem Problem und das BIOS startet nicht, dann können Sie - zumindest bei einem Desktop Computer - das CMOS zurücksetzen, indem Sie die Batterie entfernen und 30 Sekunden warten. Diese Batterie ist eine große Knopfbatterie, die sich auf dem Motherboard befindet. Setzen Sie die Batterie anschließend wieder ein und schauen Sie, ob Sie ins BIOS kommen. In den meisten Fällen sollte das Problem so gelöst sein. Denken Sie in diesem Fall daran, dass das Entfernen der Batterie ALLE Einstellungen zurücksetzt. Hatten Sie persönliche Einstellungen vorgenommen, müssen Sie diese neu vornehmen, wenn Sie die Batterie entfernt haben. Außerdem können Sie ggf. vor weiteren Problemen stehen, dass der Rechner nicht startet, bis Sie die entsprechenden Änderungen im BIOS wieder vorgenommen haben. Hilft auch das Entfernen er Batterie nicht bzw. nutzen Sie einen Laptop, dann müssen Sie sich ggf. an einen Computer Fachmann wenden.


Problem 2: Fehlermeldungen bei Booten

Ein weiteres Problem kann sein, dass Sie den Computer einschalten und das BIOS startet nicht. In diesem Fall bootet Ihr Computer nicht und Sie werden mit einem schwarzen Bildschirm begrüßt. In diesem Fall wird häufig eine Fehlermeldung angezeigt, die Ihnen dabei helfen kann, den Fehler für das Problem zu finden. In den meisten Fällen ist defekte Hardware oder ein gelöstes oder wackelndes Kabel der Grund für den Fehler. Ist das Kabel wieder fest oder der Hardwarefehler gelöst, sollte auch das Problem gelöst sein.


BIOS startet nicht - Fehlerbehebung

Stehen Sie vor einem Problem und das BIOS startet nicht, dann muss eine Lösung her. Anders als bei einem vergessenen Passwort, ist in diesem Fall ein bisschen mehr Arbeit notwendig. Was kann man also tun? Zunächst sollten Sie versuchen, den Fehler zu analysieren. Das ist unter Umständen gar nicht so schwer, wie es klingt. Erinnern Sie sich daran, dass das BIOS die Hardwarekomponenten verwaltet. Eine erste Möglichkeit zur Diagnose ist also die Frage, ob sich etwas an der Hardware geändert hat. Haben Sie vielleicht ein neues Laufwerk angeschlossen oder zusätzlichen Speicher eingebaut? Ist das der Fall, dann prüfen Sie ob alles korrekt verbunden wurde, der Speicher richtig eingerastet ist, etc.


Haben Sie nichts geändert, dann schauen Sie dennoch nach, ob alles korrekt verbunden und angeschlossen ist. Kabel können sich manchmal lösen und Hardwarekomponenten können Schaden nehmen. Unter Umständen kann es auch sinnvoll sein, den Arbeitsspeicher von einem Slot in den anderen zu setzen oder - wenn Sie mehr als einen Speicherchip verwenden - alle bis auf einen zu entfernen, die Slots zu tauschen und dann das selbe mit dem jeweils anderen Speicherchip zu wiederholen. Auf diese Weise können Sie einen ggf. schlechten Speicherchip oder einen kaputten Slot erkennen. Neben einem gelösten oder locker sitzenden Kabel sind defekter Speicher oder Speicherslots eine der häufigsten Ursachen. Darüber hinaus sollten Sie auch auf eventuelle Fehlermeldungen vom System achten. Diese sind zwar auf Englisch, geben jedoch meist wichtige Hinweise auf das Problem. Helfen alle oben genannten Schritte nicht dann bleibt Ihnen häufig nur der Gang zu einem Computer-Fachmann, um das Problem zu lösen.