kostenfreie Lieferung in Deutschland
Versand innerhalb 24h
14 Tage kostenlose Rücksendung
Kauf auf Rechnung
bis zu 3 Jahre Garantie
Hotline (+49) 030 52 10 788 20

Sofort und unkompliziert Laptop mieten

 Produkt aufrufen - auf Miet-Button klicken - fertig! Einfacher und schneller geht es nicht!

Fehlermeldung: Akku wird nicht aufgeladen

Die Meldung "Netzbetrieb Akku wird nicht aufgeladen" kennen viele Laptopnutzer. Auslöser dafür ist der Akku des Notebooks, der plötzlich seinen Dienst einstellt und es damit zu keiner Stromzufuhr mehr kommt. Anwender von Windows erhalten an dieser Stelle einen sogenannten Tool-Tipp, der auf diese Fehlermeldung hinweist. Für das Problem beim Netzbetrieb, bei dem der Akku nicht aufgeladen wird, gibt es einfache Lösungsansätze.


Erster Lösungsversuch: Netzbetrieb Akku wird nicht aufgeladen

Tritt die Fehlermeldung auf, ist als erster Lösungsansatz folgendes Vorgehen zu empfehlen:

  1. Fahren Sie den Laptop herunter.
  2. Wenn der Laptop vollständig ausgeschaltet ist, nehmen Sie das Gerät vom Stromnetz.
  3. Entfernen Sie den Akku.
  4. Warten Sie 30 Sekunden und schließen das Gerät erneut ans Stromnetz an (Achtung der Akku sollte noch entfernt sein).
  5. Starten Sie den Laptop wie gewohnt.
  6. Sobald Windows betriebsbereit ist, setzen Sie den Akku ein.
Netzbetrieb Akku wird nicht aufgeladen

© Manuchi | pixabay.com


Das Betriebssystem sollte im Anschluss daran den Hinweis "Netzbetrieb, wird aufgeladen" am Display zeigen. Der User erkennt diese Funktion ganz einfach daran, dass der Ladebalken am Gerät blinkt oder aber an dessen Stelle ein dauerhaftes Leuchten wahrnehmbar ist. Diesbezüglich gibt es von Gerät zu Gerät bzw. je nach Hersteller individuelle Unterschiede. Jedoch sollte der Fehler "Netzbetrieb Akku wird nicht aufgeladen" in jedem Fall behoben sein.


Zweiter Lösungsversuch: Neuinstallation des Akkutreibers

Wenn die Information "Netzbetrieb Akku wird nicht aufgeladen" am Bildschirm des Laptops erscheint, kann auch eine andere Maßnahme erfolgversprechend sein. Die Rede ist davon, den Treiber des Akkus neu zu installieren, sofern der einfache Wechsel oder das erneute Einsetzen des Akkus zur Problemlösung nicht ausgereicht hat. Ein nicht ladender Akku kann auch als Fehlerquelle einen defekten Treiber haben. Dieser kann entweder kaputt oder einfach veraltet sein, womit klar ist, dass die Fehlermeldung "Netzbetrieb Akku wird nicht aufgeladen" auch durch eine Neuinstallation des Treibers behoben werden kann. Um diese zu vollziehen, muss im Startfenster das Symbol "Geräte-Manager" gefunden und angeklickt werden. Nun erscheinen die Symbole "Akku" bzw. "Batterie", die mit einem Klick ausgewählt werden. Es erscheinen zwei Punkte angezeigt, wobei einer für das Netzteil und der andere für den Akku stehen. Mit einem Klick auf die rechte Maustaste wird "Deinstallieren" gewählt. Anschließend muss der Rechner neu gestartet werden, wobei sich der Treiber automatisch installiert.


Netzbetrieb Akku wird nicht aufgeladen kann auch am Hardwaredefekt liegen

Wenn auch die erneute Installation des Treibers nicht den gewünschten Erfolg erzielt hat und die Fehlermeldung "Netzbetrieb Akku wird nicht aufgeladen" weiter bestehen bleibt, kann auch ein Defekt bei der Hardware der Auslöser dafür sein. Dazu hilft es, wenn nacheinander der Akku und das Netzteil ausgebaut werden. Dann kann eine Überprüfung erfolgen, ob der Akku überhaupt noch richtig aufladen kann. Sollte dies der User nicht selbst durchführen können, lohnt sich der Gang zum Experten bzw. Fachhändler. Dieser kann den Check ganz einfach und manchmal sogar kostenlos durchführen und hat im Ernstfall sogar einen Neuen im Angebot.

title="Weiter zum Anfrageformular" data-toggle="modal" data-url="/widgets/cms/0df38fd61ca24128ae254b8fcb3ba148" href="/widgets/cms/0df38fd61ca24128ae254b8fcb3ba148">Kontaktformular

Weiterführende Links