kostenfreie Lieferung in Deutschland
Versand innerhalb 24h
14 Tage kostenlose Rücksendung
Kauf auf Rechnung
bis zu 3 Jahre Garantie
Hotline (+49) 030 52 10 788 20

Sofort und unkompliziert Laptop mieten

 Produkt aufrufen - auf Miet-Button klicken - fertig! Einfacher und schneller geht es nicht!

Festplatte partitionieren - so geht´s

Viele Festplatten haben nur eine Partition. Es gibt allerdings viele Gründe, auf einer Festplatte mehrere Bereiche anzulegen. Eine Festplatte partitionieren ist vor allem auf der Systemfestplatte sinnvoll. Der Nutzer kann eine Partition für das Betriebssystem und eine Zweite für Dateien erstellen. Sollte eine Neuinstallation des Betriebssystems notwendig sein, bleiben die Dateien in der anderen Partition erhalten. Wenn Sie eine große Festplatte haben, dann sollten sie auch darüber nachdenken, ob Sie die Festplatte partitionieren sollten. So können Sie die Festplatte in bestimmte Bereiche einteilen und dort zum Beispiel Bilder, Filme oder Musikdateien speichern.


Bevor Sie eine Festplatte partitionieren, müssen Bereiche verkleinert werden

Um eine Partition überhaupt erstellen zu können, muss die vorhandene Partition oder die vorhandenen Partitionen zunächst verkleinert werden. Nur so entsteht genügend Platz für eine weitere Partition. Die bereits vorhandenen Bereiche belegen die Festplatte vollständig, sodass dieser Schritt notwendig ist. Die folgende Anleitung funktioniert bei den Windows Versionen 7, 8 und 10.

  1. Zunächst drücken Sie gleichzeitig die Taste mit dem Windowszeichen und "R". Es erscheint ein kleines Fenster, in dem Sie eine Eingabeaufforderung eingeben können.
  2. Nun müssen Sie die Computerverwaltung öffnen. Dazu einfach den Befehl "compmgmt.msc" eingeben. Es öffnete sich ein neues Fenster.
  3. Auf der linken Seite auf "Dateiträgerverwaltung" klicken. Nun sehen Sie alle verfügbaren Festplatten
  4. Nun mit der rechten Maustaste auf die Festplatte klicken, die verkleinert werden soll. Es öffnet sich ein Auswahlfenster. Dort einfach "Volumen verkleinern" auswählen.
  5. Das System berechnet zunächst den Speicherplatz der Festplatte und wie viel Speicherplatz für die Verkleinerung zur Verfügung steht. Sie können natürlich nur über den freien Speicherplatz verfügen. Windows zeigt Ihnen an, wie viel Speicher für Ihr Vorhaben zur Verfügung steht. Sie können diesen übernehmen oder manuell ändern.
  6. Auf die gleiche Weise ist es auch möglich, das Volumen zu vergrößern. Das geht natürlich nur, wenn ein entsprechender Speicherplatz vorhanden ist
Festplatte partitionieren

© janeb13 | pixabay.com




Die neue Partition hinzufügen

Nachdem Sie eine Partition verkleinert haben, sehen Sie in der Dateiträgerverwaltung den nicht zugeordneten Bereich. Nun ordnen Sie diesen einfach ein neues Volumen zu. Bei der Erstellung müssen Sie angeben, welches Dateisystem Sie verwenden möchten. Die meisten Festplatten benutzen das Dateisystem NTFS. Das "New Technology File System" kommt bei Windows seit XP zum Einsatz. Bei diesem System können sehr große Partitionen erstellt werden (bis 256 TB) und die maximale Größe der Dateien beträgt 16 TB. Der Nachteil ist nur, dass das System nicht immer mit anderen Dateien außerhalb des Computers kompatibel ist. Auch mit älteren Systemen kann es Probleme geben. So verträgt sich das NTFS Dateisystem nicht mit Windows 98.

Die Alternative ist das Dateisystem FAT32. Dieses findet sich häufig in USB-Speicherstick oder in Speicherkarten. Wenn Sie versuchen einen langen Spielfilm mit 7 GB auf einen FAT32-Speicherstick zu kopieren, dann funktioniert das nicht. Dieses Dateisystem hat nämlich eine Beschränkung auf 4 GB.


Software mit der Sie die Festplatte partitionieren können

Mit den Windows Bordmitteln ist eine Partitionierung der Festplatte einfach und dürfte für den normalen Anwender genügen. Es gibt darüber hinaus einige Tools, die teilweise sogar kostenlos sind.

  • Paragon Partition Manager: Ermöglicht ein schnelles und einfaches Aufteilen der Festplatte. Die Freeversion ist kostenlos.
  • MiniTool Partition Wizard von MiniTool Solutions. Diese Software ist in verschiedenen Versionen erhältlich, unter anderem auch in einer Freeversion.
  • EaseUS Partition Master Free ist kostenlos. Es kann nicht nur die Festplatte in Partitionen aufteilen, sondern auch gelöschte Dateien retten.

Was bei der Partitionierung zu beachten ist

Bei jeder Arbeit an der Festplatte sollte eine Sicherungskopie erstellt werden. Wenn Sie die Festplatte partitionieren, können Dateien gelöscht werden. In diesem Fall können Sie die Dateien schnell wiederherstellen. Auf jeden Fall müssen Sie bei der Arbeit konzentriert sein, denn ein Fehler kann fatale Folgen haben. Wenn Sie zum Beispiel die Festplatte nicht partitionieren, sondern formatieren, dann sind sämtliche Daten gelöscht. Im schlimmsten Fall startet der Computer nicht mehr.