Durch eine Systemumstellung ist eine Neu-Registrierung für ALLE Kunden notwendig! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Hotline (+49) 030 52 10 788 20

unsere Highlights

Festplatten Test

Ist die Festplatte defekt, gehört das vermutlich zu einem der schlimmsten Dinge, die computertechnisch geschehen können. Wertvolle Urlaubserinnerungen oder sonstige Fotos und wichtige Daten sind dann einfach weg. Sogar wenn Sie ein Backup über die Daten angefertigt haben, macht eine kaputte Festplatte dennoch viel Arbeit. Immerhin müssen Sie alle Programme nachinstallieren und wichtige Anwendungen konfigurieren. Das kostet Zeit und ist viel Aufwand. Besser ist es, Sie beugen vor, in dem Sie regelmäßig einen Festplatten Test durchführen. Dies ist auf unterschiedliche Arten möglich, in seiner Abwicklung aber immer ganz einfach.


Festplatten Test mit Windows

Wenn Sie die Funktionalität der Festplatten unter Windows durchführen, starten Sie dazu einfach den Explorer und öffnen auf der linken Navigationsleiste "Dieser PC". Sollten Sie frühere Windows-Versionen installiert haben, erscheint hier der Eintrag "Computer". Klicken Sie auf Start und anschließend auf Computer, bevor Sie mit der rechten Maustaste das Festplattensymbol anklicken. Danach wählen Sie die Unterkategorie "Eigenschaften". Auch die Laufwerkeigenschaften für den Festplatten Test können Sie aus dem Explorer starten. Dazu klicken Sie einfach auf den Registerreiter "Tools", bevor Sie auf das Symbol "Prüfen" bzw. "Jetzt Prüfen" klicken. Hat das auf Ihrem PC installierte Windows bis dato keinerlei Probleme mit der Festplatte, so werden Sie nun bei dieser Station des Festplatten Tests darauf hingewiesen. Damit Sie trotzdem mit der Überprüfung weiter machen können, klicken Sie auf den Link "Jetzt Scannen". Nun erfolgt der eigentliche Festplatten Test, bei dem Sie über ein sichtbares Fenster auf dem Laufenden gehalten werden. Sollten Probleme auftauchen, wird Ihnen von Ihrem Windows Programm eine entsprechende Reparatur vorgeschlagen.

Festplatten Test

© bohed | pixabay.com

...

Festplatten Tests mit Gratis-Programmen durchführen

Verfügt Ihre Festplatte über einen eingebauten Adapter zwischen Anschluss der Harddisk und der USB-Schnittstelle, können Sie einen Festplatten Test auf die traditionelle Weise mit Windows nicht so einfach durchführen. Dazu gibt es das kostenlose Tool HDD Scann, mit Hilfe dessen Sie sich einen ersten Überblick über den Datenspeicher und seine einwandfreie Funktionsweise verschaffen können. Sie können mit ihm sogar einen kompletten Festplatten Test durchführen. Diese Programm müssen Sie nicht einmal extra installieren, sondern einfach die ZIP-Archiv Datei verwenden. Diese können Sie irgendwo auf der Festplatte Ihres PCs entpacken. Den Start lösen Sie mit der darin enthaltenen Funktion HDDScan. exe aus. In der Folge markieren Sie in der Liste, die unterhalb des Select Drive angeführt ist, die gewünschte Festplatte, die Sie überprüfen möchten. Dann klicken Sie auf den runden blauen Knopf. Nun öffnet sich ein Fenster, das Ihnen mehrere Optionen bietet. Um die Lesbarkeit Ihrer Festplatte zu überprüfen, wählen Sie einfach den Surface Test.


Details des Tests bei Gratis Programmen

Wenn Sie mit einem kostenlosen Programm Ihren Festplatten Test durchführen, kann dieser zusätzliche Optionen bieten. Dazu gehört, dass einige einen Read Test durchführen. Dabei wird versucht, alle Datenblöcke einzulesen. Sobald dies geschehen ist und keine Fehler entdeckt wurden, sind Ihre Daten auf dem PC noch sicher aufbewahrt. Der sogenannte Verify Test ist im Wesentlichen dem Lese Test sehr ähnlich, allerdings wird dabei lediglich überprüft, ob die Daten ohne Fehler den Lesepuffer der Festplatte erreichen. Besteht allerdings zum Beispiel ein Problem mit dem Adapterinterface oder aber mit der Verkabelung, so wird das bei diesem Test nicht wahr genommen. Starten können Sie diesen Verify Test einfach durch den Klick auf das Tool "Test starten". Anschließend erscheint eine weitere Zeile im Fenster für die Tasks. Um hier etwaige Details der Aufgabe zu sehen, müssen Sie mit einem Doppelklick auf die entsprechende Zeile handeln. Beenden können Sie den Test durch einen Klick mit der rechten Maustaste direkt auf den Eintrag und in der Folge auf die Option "Stop Task".


Butterfly Test als interessante Option

Wenden Sie für Ihren Festplatten Test den sogenannten "Butterfly Test" wählen, ist dies eine interessante Option. Denn dieser liest das Programm aller Sektoren und zwar abwechselnd die Datenblöcke, die sich innen und die, die sich ganz außen befinden. Beendet wird der Test durch Prüfung des Datenbereichs, der in der Mitte liegt. Die Zugriffszeiten, die dabei gemessen werden, können Sie mit Hilfe eines Doppelklicks auf den Eintrag in der Aufgabenliste, die sich ganz unten befindet, anzeigen lassen. Stellen Sie fest, dass die Verteilung nicht gleichmäßig ist, sondern immer wieder besonders lange Zugriffszeiten auftauchen, kann das bedeuten, dass Ihr PC ein Problem mit der Mechanik in einem frühen Stadium hat. Dann sollten Sie rasch handeln.