Handy ins Wasser gefallen - diese Tipps helfen!

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit oder auch einfach ein wenig Pech reichen schon vollkommen aus und das Handy ist ins Wasser gefallen. Für viele Nutzer der modernen Technik ist dies eines der schlimmsten Szenarien überhaupt, denn immerhin ist hier ein absoluter Defekt bereits vorprogrammiert und unausweichlich. Oder gilt dies in der heutigen Zeit vielleicht schon gar nicht mehr? Wir zeigen Ihnen die besten Tipps und Tricks, wie Sie verfahren sollten, wenn auch Ihr Handy ins Wasser gefallen ist.


Ist es noch zu retten?

Viele der Modelle sind heute auf dem Markt vollkommen wasserdicht. Selbst eine Verwendung unter der Dusche oder auch beim Schwimmen ist mit einem solchen Smartphone möglich. Allerdings ist dies nicht die Regel und ein großer Teil der Smartphones auf dem Markt erfüllt diese Anforderungen leider nicht. Hier ist dann Vorsicht geboten, dennoch ist die Technik heute deutlich weniger empfindlich und anfällig, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Die Zeiten, in denen ein Handy direkt nach einem Sturz ins Wasser komplett defekt war, sind aber mittlerweile endgültig vorbei.


Handy ins Wasser gefallen

© DariuszSankowski | pixabay.com


Mit den richtigen Tipps und dem richtigen Verhalten steigern Sie zudem die Chancen auf einen Erhalt der Technik mehr als deutlich.


In 6 Schritten zur Rettung des Smartphones

  1. Smartphone so schnell wie möglich aus dem Wasser nehmen.
  2. Smartphone ausschalten!
  3. Mit einem fusselfreien Mikrofasertuch abtrocknen.
  4. Nach Möglichkeit den Akku, die SIM-Karte und die Speicherkarte aus dem Gerät nehmen und ebenfalls vorsichtig abtrocknen.
  5. Das Smartphone (und ggf. die einzelnen Komponenten z.B. Akku und Speicherkarte) zum trocknen für 24 bis 30 Stunden in einen Gefrierbeutel mit rohen Reiskörnern legen.
  6. Erst nach Ablauf der Trocknungszeit das Smartphone (ggf. erneut zusammenbauen) starten.

Ruhe bewahren zur Rettung der verbauten Technik

Ist das eigene Handy ins Wasser gefallen, sollten Sie zunächst auf jeden Fall Ruhe bewahren. Mit einer direkten zielgerichteten Handlung sorgen Sie für eine weitere Funktionalität und die Chancen für die Rettung des Smartphones sind deutlich höher. Gleichzeitig kommt es aber auch auf die eigene Schnelligkeit bzw. eine adäquate Reaktion an. Hierbei entnimmt der Nutzer das Smartphone direkt aus dem Wasser, ob Waschbecken, Toilettenschüssel oder auch Starkregen im Freien. Denn: Je länger das Gerät der Feuchtigkeit ausgesetzt ist, desto gefährlicher ist es und desto geringer ist die Chance, die Technik letzten Endes noch zu rechnen. Direkt anschließend sollte das Handy bzw. Smartphone komplett ausgeschaltet werden, im optimalen Fall ist die Entnahme des Akkus gewährleistet. Natürlich ist dies bei vielen der aktuellen Top-Geräte gar nicht mehr möglich, da die Akkus mittlerweile fest verbaut sind, aber natürlich gibt es auch hier einige Ausnahmen. Durch das Ausschalten des Systems wird die Technik deaktiviert, da bei einer Weiterverwendung definitiv Beschädigungen auftreten werden. Sollte das Handy nicht eingeschaltet gewesen sein, als dieses mit dem Wasser in Berührung kam, ist dies nicht auf der einen Seite eine gute Basis, sondern gleichzeitig sollte auf keinen Fall versucht werden, das Smartphone einzuschalten. Leider ist dieser erste Reflex der Nutzer ein sehr großer Fehler, der definitiv verhindert werden sollte.


Weiteres Zubehör sicher schützen

Ist das Handy ins Wasser gefallen, kommt es nicht nur direkt auf das Smartphone an sich an, sondern auch auf das verwendete Zubehör. Denn in jedem Handy und in jedem Smartphone kommen nun einmal SIM-Karten, oftmals auch Speicherkarten zur Erweiterung des verbauten Speichers zur Anwendung. Durch Feuchtigkeit nehmen auch diese Schaden, die Karten lassen sich nicht mehr verwenden und auch die Daten auf den Speicherkarten gehen verloren. Um dieses Szenario zu verhindern, wenn das Handy ins Wasser gefallen ist, sollte auch dieses Zubehör entfernt werden. Mit einem fusselfreien Mikrofasertuch oder auch einem Stück Küchenrolle wird die Feuchtigkeit direkt abgetrocknet und entfernt, sodass hier in der Regel eine Verwendung auch nach dem Unfall möglich ist. Die meisten der Speicherkarten und SIM-Karten nehmen oftmals keinen großen Schaden, wenn das Handy ins Wasser gefallen ist. Wenn Sie adäquat reagieren, müssen Sie sich zumindest um dieses Zubehör keine großen Gedanken machen.


Trocknen lassen ist das A und O

Im Grunde können Sie nicht viel machen, wenn das Handy ins Wasser gefallen ist. Denn gerade durch das Auseinandernehmen oder durch die mehr oder weniger professionellen Versuche, das Smartphone zu reparieren, entstehen die meisten Schäden. Im optimalen Fall entnimmt der Nutzer alle frei beweglichen Teile des Smartphones, breitet dieser auf eine glatten Oberfläche aus und sorgt somit für eine optimale Basis, damit das Gerät trocknen kann. Zuvor kann die grobe Feuchtigkeit natürlich entfernt und abgewischt werden, auch hierfür kommt im optimalen Fall wieder ein weiches Tuch zum Einsatz. Ist dieser Schritt erledigt, kommt es nun auf etwas Geduld an. In der Regel benötigt die verbaute Technik etwa 24 bis 30 Stunden, bis diese vollkommen getrocknet ist. Nach dieser Frist ist ein Zusammensetzen und ein Test wieder möglich, mit ein wenig Glück fährt das Smartphone dann wieder wie gewohnt hoch.

Lifehack Reis

© Monsterkoi | pixabay.com


Zum Trocknen können Sie das Smartphone in einen Gefrierbeutel oder in eine Plastikdose zusammen mit rohen Reiskörnern legen. Der Reis unterstützt die Absorption der Feuchtigkeit aus dem Gerät und sollte dazu beitragen, dass das Smartphone, nachdem es ins Wasser gefallen ist, trocknet. Nach ca. 24 bis 30 Stunden Trocknungszeit können Sie versuchen das Smartphone erneut in Betrieb zu nehmen.



Hat die Rettung nicht funktioniert? Wir haben refurbished Smartphones & Tablets als günstige Alternative zum teuren Neukauf. Generalüberholt und mit einem Jahr NicePriceIT-Garantie. Top Geräte zu fairen Preisen.


Weiterführende Links

Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben