Durch eine Systemumstellung ist eine Neu-Registrierung für ALLE Kunden notwendig! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Hotline (+49) 030 52 10 788 20

Laptop als Monitor nutzen - so geht´s

Wer häufig große Excel-Tabellen oder umfangreiche Texte am PC erstellt, der schätzt die Arbeit mit zwei Bildschirmen. Da wäre es durchaus perfekt, wenn der Laptop als zweiter Bildschirm dienen könnte. Doch dies ist nicht so einfach möglich. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihren Laptop mit dem PC verbinden und den Laptop als Monitor nutzen können.


Bei den meisten Laptops ist der Bildschirm direkt mit dem Rechner des Laptops verknüpft. Dadurch gibt es keinen separaten Bildschirm Eingang, der mit der Grafikkarte des Desktop verbunden werden kann. Es gibt mittlerweile vereinzelt Laptops der neuesten Generation, die über solch einen Eingang verfügen. Doch dies stellt momentan eher die Ausnahme dar. Wenn man einen normalen Standard Laptop als Bildschirm nutzen möchte, gibt es allerdings einige Möglichkeiten.


Laptop als Monitor durch eine Softwarelösung nutzen

Ein häufig verwendetes Programm ist MaxiVista. Nachdem diese Software auf dem Desktop PC installiert wurde, müssen Laptop und der Desktop mittels Internet, W-Lan oder Netzwerk miteinander verbunden werden.

Laptop als Monitor

Die Software sorgt dafür, dass der Laptop als Bildschirm genutzt werden kann. Normalerweise wird durch das Programm MaxiVista der Laptop als zweiter Bildschirm eingerichtet. Wenn der Laptop als einziger Monitor genutzt werden soll, dann muss die Software als Autostart definiert werden. Dadurch startet die Software automatisch und der Laptop kann als Monitor genutzt werden. Einzig um die Installation der Software MaxiVista durchzuführen, benötigt man einen Bildschirm, der mit der Grafikkarte des Desktop verbunden ist. Die Softwarelösung ist sehr einfach installierbar und bietet somit auch für weniger versierte Nutzer eine sehr gute Möglichkeit den Laptop als Monitor zu integrieren.


Laptop als Bildschirm über das Internet

Außer der Softwarelösung bietet auch das Internet eine einfache Lösung für die Verwendung des Laptops als Bildschirm. Dazu greift man quasi per Fernwartung bzw. Fernzugriff auf den PC zu. Eigentlich ist diese Lösung für den Fernzugriff vom Urlaubsort oder von zuhause aus auf den Firmenrechner gedacht. Doch auch für die Nutzung des Laptop als Monitor kann die Fernwartung gut eingesetzt werden. Dazu muss lediglich eine Software für den Fernzugriff installiert werden. Für die Fernwartung gibt es eine große Auswahl von Programmen. Die bekanntesten sind hierbei VNC, PC Anywhere oder TeamViewer. Die meisten Programme sind auch in einer Freeware Version erhältlich, die in den meisten Fällen die nötigen Funktionen beinhaltet. Um auf den PC zugreifen zu können, ist zusätzlich der DynDNS Client notwendig. Mit dieser Lösung greift man direkt vom Laptop auf den Desktop PC zu. Deshalb müssen auch die Tastatur und Maus des PC an den Laptop angeschlossen werden.


Über das Netzwerk das Notebook als Monitor nutzen

Wer den Laptop als Bildschirm einrichtet, um auf die Dateien des PC zuzugreifen, der kann die beiden Geräte auch über das Netzwerk verbinden. Dies ist allerdings nur für Nutzer empfehlenswert, die über gutes Wissen im Bereich Netzwerk verfügen. Die Verbindung von Laptop und PC erfolgt am besten über einen Router, der einen DHCP Dienst nutzt. Dazu werden sowohl der Laptop, als auch der Desktop PC mit dem Router verbunden. Anschließend wird auf beiden Geräten die DOS Eingabeaufforderung geöffnet. In das darauf erscheinende Eingabefenster gibt man "ipconfig" ein. Damit Laptop und PC miteinander kommunizieren können, sollten die Nummern auf beiden Geräten bis auf die IP-Adresse identisch sein. Um herauszufinden, ob die beiden PC's miteinander kommunizieren können, gibt man in die Eingabeaufforderung "ping[DNS Nummer des jeweils anderen PC]" ein. Erhält man daraufhin eine Rückmeldung, dann sind die Rechner korrekt verbunden. Nun müssen lediglich die gewünschten Dateien und Ordner freigegeben werden. Anschließend startet man den Internetexplorer und kann auf die Dateien mittels Eingabe der DNS Nummer zugreifen. Für dieses Vorhaben ist der DynDNS Client als Softwarelösung sehr empfehlenswert.

Grundsätzlich ist es möglich den Laptop als Monitor zu nutzen, wenn Sie über das notwendige Fachwissen verfügen. Deshalb sollten Sie genau prüfen, welche der oben ausgeführten Möglichkeiten für Ihr Vorhaben geeignet sind.




Weiterführende Links