Laptop fährt nicht hoch - Erste Hilfe

Laptopbesitzer kennen durchaus die Symptomatik, dass im Laufe der Nutzung der Bildschirm des Notebooks einmal schwarz bleibt und das benötigte Gerät nicht hochfahren kann. Dieser Umstand ist ärgerlich, bedeutet jedoch nicht zwingend das Ende für das Notebook. Die Eigenreparaturmöglichkeiten der Nutzer sind jedoch nicht groß. Dennoch gibt es ein paar Ansatzpunkte, die gegebenenfalls auch ein Laie durchführen kann. Andernfalls ist der Weg zu einem Fachmann zu empfehlen, der das Gerät dann ganzheitlich untersucht.


Netzteil prüfen

Insbesondere Laien tendieren dazu, bei einer Nichtfunktion des Laptops, sofort Mängel am Gerät zu suchen. Oftmals ist es jedoch schon ausreichend, wenn sich das Netzteil etwas näher angesehen wird. Häufig nutzt man das Notebook mobil. Beim Transport des Geräts entstehen unter Umständen Kabelbrüche und Defekte am Netzteil. Dieser Einflussfaktor wird häufig unterschätzt. Noch bevor umständliche Untersuchungen am eigentlichen Laptop vorgenommen werden, ist die Untersuchung des Netzteils deshalb anzuraten.


Kunden sollten folgendes hierbei beachten:

  • Aktuelle Netzteile haben sogenannte Leuchtdioden eingebaut. Die Leuchtdioden zeigen ganz visuell an, ob das vorhandene Ladegerät aktiv ist und das Notebook mit Strom versorgt wird.

  • Sollte die Leuchtdiode in diesem Kontext nicht leuchten, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Netzteil defekt ist.

  • Sollte die Leuchtdiode in diesem Kontext nicht leuchten, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Netzteil defekt ist.

  • Ein anderes Beispiel ist, dass die Leuchtdiode nicht in blau oder in grün leuchtet, sondern in der Signalfarbe rot. Hier kann man davon ausgehen, dass ebenso ein Defekt vorliegt.

  • Ein Kabelbruch kann in diesem Kontext einen Grund für den Defekt darstellen.

Netzteil prüfen

© HutchRock | pixabay.com


  • Zur direkten Untersuchung, ob trotz eines eventuellen Kabelbruchs, das Gerät ausreichend mit Strom versorgt wird, ist anzuraten ein Multimeter zu verwenden. Das Multimeter misst hierbei den Stromfluss. Sollten Laien kein Multimeter zur Hand haben, ist das Hinzuziehen eines Fachmanns auch hierbei anzuraten. Häufig erheben die entsprechenden Experten hierfür nicht einmal einen Preis.

Hardware-Reset

Eine weitere Möglichkeit, von der aus eine solche Fehlerhäufigkeit ausgehen kann, ist ein notwendiger Hardware-Reset. Hierbei überprüft man, ob das Peripheriegerät bzw. der Akku für den Fehler verantwortlich ist.


Im Einzelnen wird folgendes Vorgehen empfohlen:

  • Alle Peripheriegeräte inkl. des Netzteils, der Speicherkarte und des Akkus werden geschlossen. Die Entfernung des Akkus wird hierbei ganz explizit empfohlen.

  • Im Anschluss daran sollte die Einschalttaste für einige Sekunden gedrückt werden.

  • Daraufhin muss der Nutzer nun das Netzteil wieder anschließen. Die Verwender sollten jedoch den Akku noch nicht wieder einbauen. Daraufhin ist die Einschalttaste zu drücken.

In einer Vielzahl der Fälle wird der Laptop nun wieder starten. Als Nutzer kann man in diesem Kontext dann von einem defekten Akku ausgehen. Um hierbei weiter zu testen und das Problem genauer bestimmen zu können, setzt man im Folgenden den Akku wieder ein und versucht den Laptop neu zu starten. Wenn das mit dem eingebauten Akku nicht funktioniert, kann man davon ausgehen, dass tatsächlich der Akku das Problem ist. Sollte jedoch das Gerät trotz eingebautem Akku nun wieder starten ist ein Defekt am Peripheriegerät wahrscheinlich.


Festplatte und RAM prüfen

Sollte im Zuge der eigenen Überprüfungen auch bei dem Hardware-Reset kein Ergebnis zustande gekommen sein, ist eine Prüfung der Steckverbindungen der entsprechenden Festplatte oder des Arbeitsspeichers noch in Erwägung zu ziehen. Hierbei muss das Notebook jedoch eine entsprechende Klappe beinhalten, um eine Prüfung vornehmen zu können. Es ist denkbar, dass beispielsweise durch einen ruppigen Transport die Festplatte bzw. der RAM Riegel gelöst wurde.


Um diesen Sachverhalt zu überprüfen, sollte wie folgt vorgegangen werden:

  1. Entfernung des Netzteils und des Akkus

  2. Einige Zeit die Power Taste gedrückt halten. Hierbei wird der Reststrom entladen.

  3. Öffnen der Service Klappe des Notebooks.

  4. Durch die Klappe, die nun geöffnet ist, kann man im Regelfall den Arbeitsspeicher sowie die Festplatte erreichen.

  5. Überprüfung, ob RAM bzw. HDD wieder korrekt eingesteckt sind, wenn nicht, den Fehler erneut beheben.

  6. Im weiteren Verlauf muss das Notebook nun wieder verschlossen werden.

  7. Man kann dann testen, ob es wieder startet.

Fazit

Die Situation, dass das Notebook nicht hochfährt, kann die Anwender vor einige Herausforderungen stellen. Der Gang zum Spezialisten ist jedoch nicht immer notwendig. Oftmals sind einige Handgriffe und Tricks bereits ausreichend, damit das Gerät wieder ordnungsgemäß funktioniert. Sollten diese einfachen Handgriffe jedoch nicht den gewünschten Erfolg bringen, so ist es dringend anzuraten einen Fachmann aufzusuchen und den Defekt identifizieren und beheben zu lassen.



Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben