Laptop Festplatte ausbauen - so geht´s

Ob Reparatur, Datensicherung oder Upgrade der Speicherkapazität: Es gibt viele verschiedene Szenarien, in denen die Festplatte aus dem eigenen Laptop ausgebaut werden muss. Was sich für viele Nutzer im ersten Moment sehr kompliziert anhören mag, ist in der Praxis normalerweise recht simpel. Doch was gibt es eigentlich im Detail zu beachten, wenn man eine Laptop-Festplatte ausbauen möchte?


Laptop-Festplatte ausbauen: Die verschiedenen Einbauvarianten

Mit wieviel Aufwand der Festplattenwechsel bei einem Laptop im Endeffekt verbunden ist, hängt in erster Linie von der Bauart des Gerätes ab. Mittlerweile sind die meisten Modelle so gebaut, dass die Festplatte leicht zugänglich ist und für den Wechsel nicht das gesamte Gerät auseinandergenommen werden muss. So weisen einige Notebooks separate Einschübe auf, die ähnlich wie ein Wechselrahmen funktionieren. Bei anderen Modellen verbirgt sich die Festplatte unter herausnehmbaren Bauteilen wie beispielsweise dem DVD-Laufwerk. In besonders kompakten Notebooks sitzt das Speichermedium jedoch häufig unter der Tastatur, was in der Regel eine aufwändige Demontage des Gerätes erfordert. Wer den Einbauort nicht auf den ersten Blick identifizieren kann, sollte einen Blick in die Betriebsanleitung des entsprechenden Laptops werfen.


Welche Werkzeuge werden für den Ausbau der Festplatte benötigt?

Bei Geräten mit intelligenter Wechselmechanik kann es durchaus vorkommen, dass für das Herausnehmen der Festplatte überhaupt kein Werkzeug benötigt wird. So reicht bei manchen Modellen bereits das Lösen eines Hebels aus und das Laufwerk kann herausgenommen werden. Muss jedoch das Gehäuse geöffnet werden, kann ein sogenannter Spudger sehr hilfreich sein.

Netzteil prüfen

© OpenClipart-Vectors | pixabay.com

Bei diesem Werkzeug handelt es sich im Prinzip um einen Plastikkeil, mit dessen Hilfe Gehäuseteile aufgetrennt werden können, ohne dass diese Schaden nehmen. Liegt die Festplatte im Inneren unter weiteren Bauteilen verborgen, wird weiterhin ein kleiner Kreuz- bzw. Torx-Schraubenzieher benötigt. Welches Schraubenprofil genau vorliegt, ist in der Regel vom Hersteller abhängig. Da es sich bei Laptops um äußerst kompakte Geräte mit kleinen Komponenten handelt, kann ebenfalls eine Lupenlampe hilfreich sein.

Laptop-Festplatte ausbauen: Was gibt es bei der Demontage zu beachten?

Insbesondere wenn mehrere Komponenten ausgebaut werden müssen, sollten einige wichtige Faktoren beachtet werden:

  1. Zum einen sollte klar sein, wie der Ausbau vom Ablauf her funktioniert. Gibt die Bedienungsanleitung hier keinen Aufschluss, können alternativ Anleitungen und Videos im Internet Hilfestellung leisten. Bei der Demontage ist vor allem eine ruhige Hand gefragt, sowie ein behutsames Vorgehen. Besondere Aufmerksamkeit sollte bei den Arbeiten versteckten Halterungen gewidmet werden. Lässt sich ein Bauteil nicht richtig lösen, so können versteckte Schrauben oder Kunststoffverankerungen dafür verantwortlich sein. Unter keinen Umständen dürfen Komponenten mit dem Einsatz von Gewalt entfernt werden.

  2. Auch auf verborgene Kabel muss bei der Demontage geachtet werden. So kann es sein, dass ein Bauteil nach dem Lösen der Schrauben an der Unterseite noch an einem Verbindungskabel hängt. Vor allem dünne Flachbandkabel sind besonders fragil und reißen bei zu großer Krafteinwirkung schnell ab. Zu beachten ist, dass einige Kabeltypen an ihren Anschlüssen mit Verriegelungen ausgestattet sind. So muss in einigen Fällen ein kleiner Hebel oder Schieber betätigt werden, bevor das Kabel gelöst werden kann. Nicht verriegelte Kabel lassen sich grundsätzlich mit einem minimalen Kraftaufwand aus den entsprechenden Ports herausziehen.

  3. Da je nach Modell zahlreiche Schrauben gelöst werden müssen, sollten diese geordnet beiseitegelegt werden, damit sie nicht durcheinandergeraten. Für diesen Zweck eignen sich am besten in kleine Fächer unterteilte Boxen. Wer keine spezielle Aufbewahrungsbox für Schrauben hat, kann alternativ auch eine einfache Eiswürfelform für diesen Zweck nutzen.

  4. Grundsätzlich sind bei Arbeiten an Elektrogeräten statische Aufladungen zu vermeiden. Aus diesem Grund sollten sich Nutzer im Vorfeld prophylaktisch erden. Für diesen Zweck reicht in der Regel der einfache Griff an ein freiliegendes Heizungsrohr aus.

Arbeitsschritte genau dokumentieren

Nutzer, die ihre Laptop-Festplatte ausbauen möchten, sollten am besten ihre Arbeitsschritte sorgfältig dokumentieren. So kann es schnell passieren, dass nach dem Ausbau nicht mehr klar ist, welches Bauteil wo wieder eingebaut werden muss. Insbesondere wenn zwischen Ein- und Ausbau etwas Zeit vergeht, lässt sich die Montage aus dem Gedächtnis heraus nur sehr schwer rekonstruieren. Bereits einfache Notizen können ein Szenario dieser Art wirksam unterbinden. Noch besser ist es, wenn vor jedem Arbeitsschritt ein oder mehrere Fotos mit dem Smartphone gemacht werden. Wer komplett auf Nummer sicher gehen möchte, kann auch die gesamte Arbeit in einem Video aufnehmen. Neben den Einbaupositionen einzelner Komponenten ist bei der Dokumentation besonders wichtig, dass festgehalten wird, welches Kabel wo angeschlossen war.

Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben