SALE % - Jetzt sparen


Laptop reinigen - so geht's!

Eine fettige Tastatur mit klemmenden Tasten ist oft genauso nervig wie ein verschmutztes Display und fleckige Oberflächen. Da liegt es oft nahe, dass es Zeit wird, den Laptop zu reinigen. Der erste Schritt besteht darin, den Laptop auszuschalten und den Akku zu entfernen, soweit das möglich ist. Aber wie geht es dann weiter? Genau diese Frage wird in diesem Beitrag genauer beantwortet.


Display richtig reinigen

Soll ein verschmutztes Display gereinigt werden, ist es wichtig zu wissen, dass normale Reinigungs- und Haushaltsmittel unschöne Schlieren hinterlassen können. Manche Glasreiniger, aber auch Geschirrspülmittel neigen dazu, die Beschichtung des Displays anzugreifen. Daher sollte auf den Einsatz dieser Produkte generell verzichtet werden. Für starke Verunreinigungen sollte ausschließlich ein spezieller TFT-Reiniger verwendet werden. Für leichte Verschmutzungen oder zum Entfernen von Staub auf dem Display ist ein fusselfreies Tuch (z. B. ein Mikrofasertuch) zu empfehlen.

Laptop reinigen

© Negative Space | pexels.com


Das Tuch kann bei Bedarf mit klarem Wasser leicht anfeuchten werden, um gröbere Verschmutzungen zu entfernen. Achten Sie bei der Reinigung darauf nicht zu viel Druck auf das Display auszuüben - das kann zu Schäden an der Hardware führen. ACHTUNG: Niemals das Display mit viel Wasser oder zu nass reinigen. Für eine gründliche und fachgerechte Reinigung ist ein spezieller TFT-Reiniger empfehlenswert. Dieser sollte jedoch nicht direkt auf das Display, sondern auf ein Tuch gesprüht werden. Damit kann vermieden werden, dass der Reiniger in die Blenden des Displays läuft. Um auch die Ecken des Displays zu säubern, können Wattestäbchen benutzt werden. Einfach ein Wattestäbchen in das Mikrofasertuch stecken und an den Ecken und Rändern entlangfahren.


Tastatur reinigen

© Pixabay | pexels.com


Tastatur und Touchpad des Laptops säubern

Natürlich ist die Säuberung der Tastatur am einfachsten, wenn diese ausgebaut wird. Allerdings ist das nicht bei allen Laptops möglich und ähnelt beim späteren Zusammenbauen eher einem Puzzle. Um die Tastatur und somit den Laptop reinigen zu können, ohne die Tastatur auszubauen, kann mit einem speziellen Tastatur-Staubsauger oder einem Druckluftspray zunächst der grobe Schmutz zwischen den einzelnen Tasten entfernt werden. Ein normaler Haushaltsstaubsauger sollte beim Laptop reinigen allerdings nicht verwendet werden, da dieser die Tasten aus ihrer Verankerung reißen kann. Danach können die Tastatur und das Touchpad mit einem feinen Tuch abgewischt werden.

Dafür kann das Tuchpad entweder leicht mit Reinigungsalkohol oder einem Kunststoffreiniger befeuchtet werden. Von Haushaltsreinigern sollte auch bei der Säuberung von Tastatur und Touchpad abgesehen werden, da die Kunststoffoberfläche von solchen Mitteln schnell angegriffen wird. Sollten Tasten klemmen, können diese mit etwas mehr Alkohol behandelt werden - solange bis sie sich lösen. Im Vergleich zu Wasser hinterlässt der Reinigungsalkohol, aber auch der Kunststoffreiniger keine Reste, die später Schäden am Laptop verursachen können. Auch hier kann für unzugängliche Stellen ein angefeuchtetes Wattestäbchen Abhilfe schaffen.


Den Lüfter und die Kühlrippen von lästigem Staub befreien

Beim Laptopreinigen kommt es in manchen Fällen zu Schäden. Vor allem bei der Reinigung des Lüfters ist besondere Vorsicht geboten. Während der Reinigung darf der Lüfter nicht in Betrieb sein. Hierzu sollte das Gerät vom Stromnetz getrennt und der Akku entfernt werden. Häufig wird empfohlen, den Lüfter abzusaugen. Genau das führt jedoch dazu, dass sich der Lüfter dreht und damit Beschädigungen von Teilen auf dem Mainboard auftreten können. Grund dafür ist, dass der sich drehende Lüfter auf den enthaltenen Elektromotor wie ein Dynamo wirkt. Dadurch entsteht ein Spannungsaufbau, der letztendlich Schäden verursachen kann. Um dies zu vermeiden, lohnt es sich, grobe Staubflocken zunächst mit einer feinen Pinzette und anschließend den restlichen Staub mit einer Druckluftdose zu entfernen. Dabei sollte allerdings nicht in die Schlitze gepustet werden, sondern immer in einem flachen Winkel über die Lüftungsschlitze hinweg.

Die Kühlrippen lassen sich hingegen relativ leicht von Staub befreien. Mit einer feinen Pinzette wird zunächst der grobe Schmutz entfernt. Die endgültige Säuberung erfolgt dann mit einem Wattestäbchen, das mit Isopropanol getränkt ist.


Die Oberflächen des Laptops reinigen

Beim Laptopreinigen stellt die Oberfläche meist die Stelle dar, die zwar am gröbsten verschmutzt ist, gleichzeitig aber auch am schnellsten gereinigt werden kann. Wie bei Tastatur und Monitor empfiehlt es sich zunächst, die Oberflächen des Laptops mit einem Mikrofasertuch abzuwischen. Stärkere Verschmutzungen können dann mit Reinigungsalkohol oder Kunststoffreiniger bearbeitet werden. Dafür sollte das Tuch jedoch allerhöchstens nebelbefeuchtet sein - somit kann verhindert werden, dass Flüssigkeit in Öffnungen oder unter die Tastatur läuft. Beim Abwischen der Laptopoberseite ist es zudem empfehlenswert, nicht zu viel Druck auszuüben, da das Display bei zu viel Druck Schaden nehmen kann.




Oberfläche reinigen

© HeikoAL | pixabay.com




Weiterführende Links

Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben