SALE % - Jetzt sparen


PC schneller machen - so geht's!

Viele Computernutzer kennen das Problem, dass der eigene Computer im Verlauf der Nutzungszeit immer langsamer zu werden scheint. Befehle werden nur mit starker Verzögerung oder eventuell sogar überhaupt nicht ausgeführt und der Computer braucht eine gefühlte Ewigkeit, um Daten zu laden. Mitunter ist es sogar möglich, dass der Computer bei gewissen Arbeitstätigkeiten den Dienst ganz einstellt und der Bildschirm "einfriert". Computernutzer sprechen in diesem Zusammenhang gern davon, dass der Computer sich "aufgehängt" hat. Wenn diese Dinge eintreten hilft im Grunde genommen nur: Den PC schneller machen. Die gute Nachricht für alle Computernutzer, die sich selbst nicht gerade als sonderliche "Technokraten" bezeichnen würden, lautet dass das PC schneller machen mit ganz einfachen Hausmitteln sehr gut durchgeführt werden kann - sofern der Nutzer diese Hausmittel kennt.


Ordnung schaffen – unnötige Dateien löschen

PC schneller machen

© namair | pixabay.com


Als erste Maßnahme, um den PC schneller zu machen, steht zunächst das Löschen unnötiger Dateien auf der Computerfestplatte an. Ordnung ist das halbe Leben, und dies gilt auch für einen Computer. Ist die Festplatte vollgestopft mit allerlei Daten kann es durchaus vorkommen, dass der Computer mit der Masse an Daten regelrecht überfordert ist. Bei jedem Start gibt es viele Dateien und Datensätze zu laden so dass der Computer dieser Herausforderung erst einmal nachkommen muss. Das Löschen unnötiger Daten kann die tägliche Arbeit des Computers bereits erleichtern und den PC schneller machen. Ist dieser Schritt erledigt und hat noch keine merkliche Verbesserung gebracht, so gibt es auch noch das Werkzeug der Defragmentierung. Die Defragmentierung ist ein systemeigenes Tool, welches den PC schneller machen kann. Durch den Defragmentierungsprozess wird erreicht, dass die vorhandenen Daten auf der Festplatte des Computers schneller von dem PC gefunden und dementsprechend auch geladen werden können.


Windows 7 und Vista: Schritt für Schritt zum Defragmentieren:

  1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol
  2. Gehen Sie auf Zubehör
  3. Wählen Sie den Punkt Systemprogramme
  4. Klicken Sie auf Defragmentierung
  5. Wählen Sie Datenträger defragmentieren zum Starten des Vorgangs

Windows 10: Schritt für Schritt zum Defragmentieren:

  1. Öffnen Sie den Explorer mit [Windows] + [E]
  2. Wechseln Sie links zur Kategorie dieser PC
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Festplatte und wählen Sie Eigenschaften
  4. Wählen Sie die Registerkarte Tools und Optimieren
  5. Wählen Sie die gewünschte Partition aus und klicken "Optimieren" um den Vorgang zu starten

Datenträgerbereinigung

Obgleich das Löschen von unnötigen Daten und die Defragmentierung bereits einige Verbesserungen im Hinblick auf die Computergeschwindigkeit gebracht haben sollte, kann es immer noch nötig sein, den PC schneller machen zu müssen. Mitunter wurde bei dem manuellen Daten-Löschvorgang des Nutzers ja ein Großteil unnützer Ordner und Datensätze übersehen. Die Datenträgerbereinigung, die als systemeigenes Tool auf dem Computer vorhanden ist, kann hierbei Abhilfe schaffen. Mit der Datenträgerbereinigung kann der Nutzer seinen PC schneller machen, da dieser automatisiert nach unnötigen Datensätzen und Ordnern scannt, die nicht mehr benötigt werden. Hierbei werden auch diejenigen Unterverzeichnisse berücksichtigt, die der Nutzer an sich überhaupt nicht auf der Festplatte oder in der Windows Registry besucht. Unnötige Datensätze und Ordner werden dann durch die Datenträgerbereinigung automatisch gelöscht so dass die Datenträgerbereinigung ein sehr hilfreiches Tool ist, um den PC schneller machen zu können. Vielleicht wurde hierbei sogar festgestellt, dass von einigen alten Programmen noch Überreste auf dem Computer vorhanden sind. Manch ein Programm lässt sich nur sehr schwerlich wieder deinstallieren so dass immer ein gewisser Satz an "Datenmüll" zurückbleibt. Dieser Datenmüll alter Programme belastet natürlich auch die Arbeitsgeschwindigkeit des Computers. Mit einer Softwarelösung kann der Nutzer den PC schneller machen, wenn dieser Datenmüll von der Datenträgerbereinigung nicht entfernt werden konnte.


Autostart-Programme überprüfen

Sofern der Computer bereits zum Systemstart sehr langsam in die sprichwörtlichen Gänge kommt kann es sinnvoll sein, einmal die Systemeinstellungen zu überprüfen. Der Nutzer kann seinen PC schneller machen und den Start erheblich beschleunigen, wenn das Menü "Autostart" aufgerufen wird. In diesem Menü, welches sich unter den Systemeinstellungen finden lässt, werden alle Programme aufgezeigt, die der PC zum Start erst einmal laden und starten muss. Der Nutzer ist in der Lage, den PC schneller machen zu können, wenn die Anzahl der automatisiert zu ladenden Programme in diesem Menü verringert wird. Das Schöne bei dieser Maßnahme ist, dass direkt die Information gegeben wird, welches automatisch beim Start zu ladende Programm welche Größe hat und dementsprechend auch welche Zeit für den Ladevorgang in Anspruch genommen wird.


Cookies löschen

Manchmal sind es auch Überreste aus dem Internet, die den PC langsamer werden lassen. Sogenannte Cookies können die Arbeitsgeschwindigkeit des PCs belasten. Mit einem zusätzlichen Programm, welches die Registry des Computers aufräumt und diese Cookies wieder entfernt, kann der Nutzer ebenfalls seinen PC schneller machen und zugleich auch noch eine wichtige Maßnahme für das sichere Surfen im Internet unternehmen. So manche gute Softwarelösung ist bereits kostenlos im Internet verfügbar und optimiert die Prozesse des Computers dahingehend, dass Cookies sowie hartnäckiger Datenmüll ebenso gelöscht wird wie unnötige Programmüberreste. Mithilfe dieser Programme kann der Computernutzer seinen PC schneller machen, ohne dass hierfür zeitaufwendige Arbeitsschritte erforderlich werden. Die Arbeit mit den Programmen ist derartig simpel, dass keine weitergehenden Fachkenntnisse erforderlich werden.

Sicherheit

© mohamed_hassan | pixabay.com


Der PC wird sozusagen auf Knopfdruck durch das Programm gescannt, kontrolliert, aufgeräumt und damit wirksam beschleunigt. Leichter ist es nicht mehr möglich, den PC schneller machen zu können. Die Arbeit mit den Programmen ist derartig simpel, dass keine weitergehenden Fachkenntnisse erforderlich werden. Der PC wird sozusagen auf Knopfdruck durch das Programm gescannt, kontrolliert, aufgeräumt und damit wirksam beschleunigt. Leichter ist es nicht mehr möglich, den PC schneller machen zu können.



Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben