kostenfreie Lieferung in Deutschland
Versand innerhalb 24h
14 Tage kostenlose Rücksendung
Kauf auf Rechnung
bis zu 3 Jahre Garantie
Hotline (+49) 030 52 10 788 20

Sofort und unkompliziert Laptop mieten

 Produkt aufrufen - auf Miet-Button klicken - fertig! Einfacher und schneller geht es nicht!

SSD Festplatte einbauen - So geht's!

Die SSD Festplatte einzubauen und gegebenenfalls das alte Laufwerk herauszunehmen, ist kein Ding der Unmöglichkeit. Mit etwas Geschick und technischem Verstand muss dazu kein Fachmann beauftragt werden. Es gibt jedoch einige Voraussetzungen, die der Computer oder Laptop erfüllen muss, damit sich die SDD Festplatte lohnt.


Was versteht man unter eine SSD Festplatte und warum ist sie sinnvoll?

SSD steht für Solid-State-Drive und stellt ein elektronisches Speichermedium dar. Es hat gegenüber dem gewöhnlichen Magneten-Speicherlaufwerk einige Vorteile. Dazu gehören:

  • die hohe Geschwindigkeit
  • die Geräuschlosigkeit
  • Robustheit und Lebensdauer
SSD einbauen

© flickr | photopin.com


Zu den größten Nachteilen hat immer der recht hohe Preis gehört. Mittlerweile sind die Preise für SSD Festplatten deutlich gesunken. Kein Wunder also, dass sehr viele Menschen sich eine SSD Festplatte einbauen, zumal das nicht schwer ist.


Welche Bedingungen müssen für eine SSD erfüllt sein?

Die SSD Festplatte ist nicht für jeden Computer geeignet. Damit die SSD Festplatte ihren Zweck auch gut erfüllt, sollte diese in einen Computer mit einem neueren Betriebssystem, mindestens mit Windows 7, MacOS 10.6.8 oder Linux 2.6.33, eingebaut werden. Nur neuere Betriebssysteme sind auf die Technik der SSD abgestimmt und verfügen über eine TRIM-Funktion, die zur Verwendung der SSD benötigt wird. Diese ist notwendig, damit die SSD lange mit hoher Geschwindigkeit arbeitet. Des Weiteren lohnt sich der Einbau einer SSD nur bei vorhandenem SATA-Anschluss. Dabei reicht SATA1 nicht aus. Um von den Vorzügen einer SSD zu profitieren, ist eine SATA2 Mindestvoraussetzung. Besser ist es, wenn ein SATA3-Anschluss vorhanden ist. Eine andere wichtige Bedingung, um die SSD nutzen zu können, ist die Aktivierung des AHCI-Modus, ohne welche eine Datenübertragung nicht möglich wäre.


Die Mindestanforderungen im Überblick:
  • Betriebssystem mind. Windows 7, MacOS 10.6.8 oder Linux 2.6.33
  • SATA2-Anschluss oder höher
  • Aktivierung des AHCI-Modus

SSD einbauen Laptop

© freddie marriage | unsplash.com


Die SSD Festplatte einbauen

Wer eine SSD Festplatte einbauen will, muss zuerst alle wichtigen Daten auf einer externen Festplatte abspeichern. Dieser Schritt ist notwendig, da ansonsten alle Daten verloren gehen. Auch das Betriebssystem muss auf der SSD-Festplatte neu installiert werden. Bevor die Festplatte eingesetzt werden kann, muss der PC oder der Laptop ausgeschaltet und vom Stromnetz getrennt werden.


Einbau am PC-Tower

Es ist bei einem PC möglich, die SSD zusätzlich zur integrierten Festplatte zu nutzen. Auf diese Weise können Nutzer ohne großen Aufwand von der hohen Geschwindigkeit der SSD profitieren. Es muss nur ein freier Festplattenschacht am PC geöffnet und die SSD eingebaut werden. Die SSD wird dann mit einem freien SATA- und Stromanschluss verbunden. Danach wird das Fach wieder zugeschraubt und fertig.


Einbau am Laptop

Am Laptop muss für die SSD erst Platz geschaffen werden, da in der Regel kein zweites Fach vorhanden ist. Dafür muss man das rechteckige Fach auf der Unterseite des Laptops öffnen, die alte Festplatte von den Kabeln trennen, herausnehmen und die neue SSD Festplatte einbauen.


Hilfe: Die neue SSD-Festplatte ist kleiner als die alte HDD-Festplatte?

Tipp: Häufig fallen SSD Festplatten deutlich kleiner aus als HDD-Festplatten. Statt der 3,5 Zoll weisen diese dann beispielsweise nur 2,5 Zoll auf. Auch wenn der PC kein Spezialfach besitzt, kann man trotzdem die kleinere SSD Festplatte einbauen. Es bedarf lediglich eines Einbaurahmens, der günstig beim Fachhändler erworben werden kann. Den muss man in den Rahmen einbauen und schon passt die SSD perfekt.



Weiterführende Links