kostenfreie Lieferung in Deutschland
Versand innerhalb 24h
14 Tage kostenlose Rücksendung
Kauf auf Rechnung
bis zu 3 Jahre Garantie
Hotline (+49) 030 52 10 788 20

Sofort und unkompliziert Laptop mieten

 Produkt aufrufen - auf Miet-Button klicken - fertig! Einfacher und schneller geht es nicht!

Tablet mit dem TV verbinden

Die Zeiten von PC, Laptop und Netbook sind in einigen Haushalten vorbei. Wenn es ausschließlich um das reine Surfen im Internet geht, reicht vielen Menschen das Tablet einfach aus. Doch auf eines wollen wir doch alle nicht mehr verzichten, oder? Genau: Gemütlich Filme und Musik streamen, wann immer es uns passt. Wie Sie Ihr Tablet mit Ihrem TV verbinden können, erklären wir Ihnen hier. Spielend einfach nachzumachen; ganz ohne technische Vorkenntnisse!


HDMI Kabel zum Verbinden nutzen

Am einfachsten ist die Verbindung zwischen Eingangs- und Ausgangsgerät mit einem HDMI-Kabel hergestellt. Nun hat ein Tablet aber keinen HDMI Ausgang. Dafür gibt es HDMI-Adapter zu kaufen. Die Bandbreite der Produkte offeriert für jeden Herstellertypen das richtige.

  • IPad
  • Android
  • Windows
Nachdem der Adapter an das Tablet angeschlossen ist, muss die andere Seite des Kabels nur noch in einen der HDMI Eingänge am TV gesteckt werden. Selbstredend muss mit der Fernbedienung auch das Eingangssignal des entsprechenden Kanals gewählt werden. Schon werden Bild und Ton, die über das Tablet gestreamt werden über den TV ausgegeben.


HDMI Sticks als Verbindungsstück zwischen Tablet und TV

Was, wenn das Tablet keine Anschlussstelle für einen HDMI Adapter hat? Gibt es Alternativen? Ja, sogenannte HDMI Sticks, auch HDMI Dongles genannt, arbeiten kabellos. Es handelt sich dabei um einen Stick, ähnlich der Form eines USB-Sticks. Dieser verfügt über einen HDMI Anschluss. Mit diesem Anschluss wird er in einen Eingangskanal nach Wahl am TV-Gerät gesteckt.

Tablet mit TV verbinden

© Pixabay | pexels.com


Tipp: Der Stick eignet sich auch dafür, das Tablet oder andere Eingangsgeräte mit weiteren Ausgangsgeräten wie einem PC-Monitor oder einem Beamer zu verbinden.

Information: Der Stick verfügt über ein Betriebssystem. Dieses sollte im besten Falle mit dem Betriebssystem des Eingangsgerätes kompatibel sein.

Für Windowsgeräte hat sich zum Beispiel Miracast bewährt und für Androidsysteme empfehlen wir Chromecast. Sogar iOS Geräte lassen sich mit Airplay verbinden.


Vorgehensweise: HDMI Stick TV und Tablet

Nach dem Einstecken am TV sicher gehen, dass das WLAN im Heimnetzwerk aktiv ist.

  • TV anschalten
  • Jetzt erscheint eine Graphik auf dem TV-Bildschirm. Sie stellt die Benutzeroberfläche des HDMI Sticks dar.
  • Sie benötigen jetzt eine Tastatur und eine Maus, die entweder per Bluetooth oder fest durch ein USB-Kabel mit dem Stick verbunden sind.
  • Über diese wird die Oberfläche gesteuert; können Sie also auswählen, was Sie tun möchten.
  • Das angeschaltete Tablet verbinden wir jetzt via WLAN mit dem HDMI Stick. Dazu muss auch am Tablet WLAN aktiviert werden.
  • Schon kann die zu streamende Datei angeklickt und angesehen/gehört werden.

Einige Hersteller von HDMI Sticks bieten zur Steuerung bereits Apps an. So entfällt die Notwendigkeit von Tastatur und Maus.


Noch ein Tipp zum Abschluss. Falls Sie über ein sehr altes Tablet verfügen, welches vielleicht einen USB-Anschluss hat, können Sie auch Ihren PC zwischenschalten oder aber den Monitor Ihres PCs als Bildschirm nutzen.

Dazu verbinden Sie per USB-Kabel Tablet und PC. Eigentlich sollten sich die benötigten Treiber auf Ihrem PC nach dem Anschließen automatisch installieren. Falls nicht, schauen Sie sich nach einem offiziellen und kostenfreien Download beim Tablethersteller um. Gibt es keine, kann in vielen Fällen der Universal APD-Treiber Abhilfe schaffen. Jetzt müssen Sie auf Ihrem Tablett unter Einstellungen gehen. Aktivieren Sie hier die Mediengeräte. Schon können Sie wie gewohnt mit dem PC arbeiten und auf alle Dateien Ihres Tablets zugreifen. Wenn sich Ihr PC problemlos mit Ihrem TV verbinden lässt, haben Sie einfach ein Gerät zwischengeschaltet. Dies ist sicherlich nicht die eleganteste Lösung und wahrlich in wenigen Fällen nützlich, aber, um schnell einige Fotos zu zeigen beispielsweise eine schnelle Option.