Windows 7 Updates werden nicht heruntergeladen - was tun?

Ein Windows Update kann für Windows 7-Benutzer manchmal sehr problematisch sein. Eines der häufigsten Probleme ist, dass das Windows-Update nicht heruntergeladen werden kann. In diesen Fällen bleibt das Update bereits kurz nach dem Start auf 0 % stehen. In diesem Beitrag zeigen wir einige Tricks, mit denen Windows 7-Updates repariert werden können.

Windows 7 Update

© Windows 7


Diese 5 Varanten können das Problem lösen:

  1. Windows Fehlerbehebung starten

  2. Windows Update Dienst zurücksetzen

  3. Windows Update Agent aktualisieren

  4. Updates manuell herunterladen

  5. Sauberen Bootvorgang durchführen

1.) Windows Fehlerbehebung starten

Windows 7 verfügt über einen integrierten Troubleshooter, der bei der Behebung von Problemen helfen kann. Dieses Tool kann dann ausgeführt werden, wenn das Windows Update nicht in der Lage ist, die Updates vollständig herunterzuladen.

  • Startmenü öffnen und in der Suchleiste "Troubleshooting" eingeben. Dann auf das Suchergebnis klicken.
  • Im Fenster Fehlerbehebung, beim Abschnitt System und Sicherheit die Option Probleme mit Windows Update beheben auswählen.
  • In den sich öffnenden Fenstern auf Weiter klicken und den Anweisungen zur Fehlerbehebung beim Windows Update folgen.

2.) Windows Update Dienst zurücksetzen

Der Windows Update Service ist ein Systemdienst, der Benutzern die Verwendung von Windows Updates ermöglicht. Wenn es ein Problem mit dem Windows Update gibt, kann dieser Dienst zurückgesetzt werden. In vielen Fällen löst dieses Vorgehen das Problem.

  • Gleichzeitig die Windows-Logo-Taste und die R-Taste auf der Tastatur drücken, um den Run-Dialog zu öffnen. In der Dialogbox "services.msc" eingeben und auf OK klicken. Daraufhin wird das Fenster Dienste geöffnet.
  • In der Liste der Dienste nach dem Windows Update-Dienst suchen. Auf diesen Dienst klicken und Neustart oberhalb der Servicebeschreibung auf der linken Seite auswählen.
  • Windows 7 neu starten lassen.

3.) Windows Update Agent aktualisieren

Der Windows Update Agent ist ein eingebautes Programm, mit dem festgestellt wird, welche Updates der Computer benötigt. Das Aktualisieren des Windows Update Agenten kann nützlich sein, um Windows Updates zu reparieren. Dieses Programm kann aktualisiert werden, indem man es von Microsoft herunterlädt und selbst installiert.

Hinweis: Hierzu muss vor dem Update das Windows Update Agent SP1 (Service Pack 1) installiert sein.

  • Aufruf der Microsoft Support-Website über den Windows Update Agenten.
  • Stand-alone-Pakete für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 auswählen, um diese Titel zu erweitern. Dann das für das vorhandene Betriebssystem geeignete Installationspaket auswählen und herunterladen.
  • Downloaddatei öffnen und den Anweisungen des Programms zur Installation folgen.
  • Nach Abschluss der Installation den Computer neu starten.

4.) Updates manuell herunterladen

Wenn Windows Updates nicht automatisch heruntergeladen werden können sollten diese manuell von Microsoft heruntergeladen und installiert werden. Dies kann nicht nur helfen, Windows 7 zu aktualisieren, sondern auch das Problem des Nicht-Downloads zu beheben.

  • Windows Update in der Suchleiste im Startmenü eingeben und öffnen.
  • Verfügbare Updates auswählen.
  • Liste der verfügbaren Updates notieren.
  • Notierte Codes im Windows Download Center suchen.
  • Update herunterladen.
  • Heruntergeladene Datei öffnen und installieren.

5.) Sauberen Bootvorgang durchführen

Wenn das Problem weiterhin besteht, kann eine Anwendung existieren, die das Windows Update stört und den sachgemäßen Download verindert. Um dies zu überprüfen, muss das Betriebssystem in einen sauberen Boot-Zustand versetzt werden.

  • Gleichzeitig die Windows-Logo-Taste und die R-Taste drücken. "msconfig" eingeben und die Eingabetaste drücken.
  • Auf der Registerkarte "Allgemein" im Fenster "Systemkonfiguration" "Selective Startup" auswählen.
  • Zur Registerkarte Dienste wechseln. Alle Microsoft-Dienste deaktivieren und mit OK bestätigen.
  • Der Computer wird durch den Neustart in einen sauberen Bootzustand versetzt. Nun gilt es zu überprüfen, ob das Windows Update jetzt heruntergeladen werden kann. Wenn es jetzt möglich ist, die obigen Schritte erneut ausführen, um die Dienste nacheinander zu aktivieren. Anschließend kann das problematische Programm deaktiviert oder deinstalliert werden, um das erneute Auftreten des Problems zu verhindern.
  • Nach Abschluss der Fehlerbehebung sind die gemachten Änderungen an den Einstellungen auf die ursprünglichen Werte zurückzusetzen.


Weiterführende Links

Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben