Durch eine Systemumstellung ist eine Neu-Registrierung für ALLE Kunden notwendig! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Hotline (+49) 030 52 10 788 20

Windows 7 findet keine Updates

User müssen bei ihren Versuchen Windows 7 zu aktualisieren zunehmend feststellen, dass dies nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist. Bei der angebotenen Updatesuche findet man oftmals erst nach einer unverhältnismäßig langen Sucherei entsprechende Updates. In diesem Zuge wird auch der PC zunehmend überbelastet, denn die RAM-Ressourcen und auch die CPU-Ressourcen werden bei diesem Vorgang stark beansprucht. Diese Problemstellung ist jedoch nicht neu. Vielmehr existiert sie bereits seit dem Jahr 2015. In diesem Jahr brachte Microsoft jedoch eine Reihe von Sicherheitsupdates hervor, die den sogenannten Windows Kerbeltreiber in diesem Zusammenhang patchen. Hierdurch sollen störende Fehler beseitigt werden, die durch eine Speicherverarbeitung entstehen.

Microsoft

© Simon | pixabay.com


Der Kernel ist der Speicherverwaltung gegenüber verantwortlich. Die entsprechende Fehlerbereinigung kann jedoch auch dem Windows Update zugutekommen. Grundsätzlich muss sich der User hierbei an strikte Abläufe und die geschilderte Vorgehensweise halten, um Problemstellungen zu vermeiden, denn andernfalls können die Updates nicht fehlerfrei initiiert werden.


Nach Neuinstallation können keine Updates identifiziert werden

Das Vorhandensein der benannten Fehlerproblematik kann vor allem immer dann auftreten, wenn es zu einer Windows 7 Neuinstallation kommt. Die Suche nach den für den User relevanten Updates, kann sich dann zu einer nervenaufreibenden Prozedur entwickeln, denn die entsprechende Statusanzeige zeigt in diesem Rahmen eindeutig die Meldung, dass aktuell noch nach einem Update gesucht wird. Diese Meldung kann dann schon einmal für Stunden dort angezeigt werden und bedeutet für den User Stress, da es nicht weitergeht. Wie kann der User nun mit dieser Problemstellung konstruktiv umgehen?


Updaten

© StartupStockPhotos | pixabay.com



Quick-Tipps

Installieren Sie die Windows 7 Updates in folgender Reihenfolge:

  1. KB3078601
  2. KB3109094
  3. KB3185911
  4. KB3020369
  5. KB3172605

Alle Updates sind über die Microsoft Website abrufbar. Sollte es in diesem Kontext zu Fehlern oder Verzögerungen kommen, ist die nachfolgende Schilderung der Vorgehensweise anzuwenden.


Das Offline-Update

Sollte das Windows 7 partout keine Updates im Onlineservice laden wollen, so bleibt als Nächstes noch die Methode des offline Updates. Auch offline können die Updates heruntergeladen werden, um sie anschließend zu installieren.

Wenn man nun von der offline Variante partizipieren möchte, da man sich die Updates geballt downloadet, um sie im Anschluss auf unterschiedlichen Windows 7 Rechnern aufzuspielen, so kann das in Summe sehr vorteilhaft sein, da Zeit eingespart wird. User können in diesem Zuge das Windows 7 Convenience Rollup downloaden und installieren. Dieses Rollup enthält in Summe bereits alle relevanten Updates ab dem entsprechenden Service Pack 1, dass bis 04/2016 abzielt.


Anleitung zum Convenience Rollup:

  1. Installation von Windows 7 inklusive Service Pack 1.
  2. Start des Windows 7 Convenience Rollups.
  3. Nach der eigentlichen Installation erfolgt die Prüfung vom Windows Update und die Klärung, ob man in diesem Zuge nun weitere Updates ebenso herunterladen kann.
  4. An dieser Stelle kann der Fehler erneut auftauchen.
  5. Entweder man probiert die Suche erneut oder nutzt die nachfolgenden Vorgänge.

Falsches Datum, falsche Uhrzeit

User sollten ebenso darauf achten, dass eine korrekte Datumseinstellung und Uhrzeiteinstellung vorgenommen wurde, da es andernfalls auch hierdurch zu Problemen kommen kann.


Langsame Internetverbindung

Usern wird empfohlen bei dem Auftreten der Problemstellung auch auf die Internetverbindung zu achten. Häufig bestehen temporäre Probleme mit der bestehenden Internetverbindung, die dazu führen, dass das gesamte System verlangsamt wird. In einem solchen Fall kann die Suche nach einem Windows 7 Update natürlich auch nicht komplikationslos vonstattengehen.


Windows 7 installiert grundsätzlich keine Updates

Ein weiteres Phänomen in diesem Kontext kann ein fehlerhafter Netzwerktreiber sein. Sollte dieser Umstand vorliegen, so kann man diese Problemstellung dadurch lösen, dass aktuelle Versionen der Netzwerktreiber schnell von der Herstellerseite heruntergeladen werden können. Oftmals hilft auch ein simpler Neustart des Systems, um wieder auf die Updates zugreifen zu können.


Kann die Problemstellung von Microsoft gewollt und initiiert sein?

Auffällig in diesem Kontext sind die beinahe flächendeckend bestehenden ähnlich gelagerten Problemstellungen mit dem Windows 7 Update. Über den Sachverhalt an sich kann diesbezüglich nur gemutmaßt werden, denn eine öffentliche Stellungnahme durch den Konzern gibt es diesbezüglich nicht. Windows ist selbstverständlich auf seine aktuelle Version Windows 10 fokussiert und vermarktet diese aggressiv, ob wirklich systemische Beeinflussungen vorliegen kann jedoch nicht mit abschließender Sicherheit gesagt werden.



Weiterführende Links