SALE % - Jetzt sparen


Die Festplatte aufräumen und die Geschwindigkeit erhöhen

Wenn der Computer längere Zeit in Gebrauch ist, wird die Performance immer schlechter. Die Programme laden langsamer und selbst stabile Programme stürzen häufiger ab. In diesem Fall sollten Sie die Festplatte aufräumen. Dadurch können Sie die Geschwindigkeit deutlich erhöhen. Ganz wichtig: Bevor Sie mit der PC oder Festplatte reinigen beginnen, müssen Sie unbedingt eine Sicherung des Systems herstellen. So mancher geht dabei zu weit und bringt durch das Festplatte aufräumen sein System zum Absturz.


Festplatte aufräumen durch das Löschen unnützer Programme

Auf jeder Festplatte befinden sich Programme, die der User nicht mehr benötigt. Wenn Sie die Festplatte reinigen möchten, müssen Sie diese als erstes deinstallieren. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Rufen Sie die Systemsteuerung Ihres Computers auf.
  2. Klicken Sie im Unterpunkt Programme auf Programm deinstallieren.
  3. Es wird Ihnen eine Liste aller auf Ihrem Rechner installierten Programme angezeigt.
  4. Wählen Sie das zu löschende Programm in der Liste aus und klicken Sie auf Deinstallieren.
  5. Die Deinstallation eines oder mehrerer Programme ist so einfach möglich.
  6. Nachdem Sie alle unnötigen Programme entfernt haben empfehlen wir Ihnen den Computer neu zu starten.

Festplatte aufräumen

Allerdings bleiben beim Festplatte aufräumen immer kleine Dateireste zurück, die temporären Dateien. Diese können Sie ohne Bedenken löschen. Falls das Programm diese doch noch benötigt, dann legt es sie einfach wieder an. Dazu müssen Sie beim Festplatte reinigen die Datenträgerbereinigung öffnen. Dies ist am einfachsten über das Suchfeld der Systemsteuerung zu erreichen. Nun einfach das richtigen Laufwerk auswählen und die Bereinigung starten. Dieses Tool ist zwar nützlich und für jeden sofort erreichbar, doch für eine endgültige Löschung der Daten genügt das noch nicht.


Open Source und damit kostenlos ist das Programm Eraser, welches nicht mehr benötigte Programme unwiederbringlich löscht. Alternativ können Sie auch Secure Eraser verwenden, das ebenfalls kostenlos ist. Ganze Festplatten können mit DBAN entfernt werden. Solche Maßnahmen sind immer dann sinnvoll, wenn Sie den Computer verkaufen und deswegen die Festplatte aufräumen wollen.


Die Festplatte aufräumen durch Defragmentierung

Beim Speichern der Daten werden diese nicht immer zusammen auf einer Festplatte abgelegt. Oft zerstückelt sie das System und legt sie auf unterschiedlichen Partitionen ab. Dadurch verlangsamt sich der Datenzugriff, da der Computer sich die Daten erst mühsam suchen muss. Durch die Defragmentierung werden die Daten zusammengeführt und der Computer insgesamt schneller. Fast alle Tuning-Tools zum Festplatte aufräumen enthalten auch Mittel zur Defragmentierung. Wer kein Geld ausgeben möchte, kann das auch mit Windows Boardmitteln erledigen.

  • Einfach in der Systemsteuerung Defragmentierung
  • Bei Windows 10 heißt die App "Laufwerke optimieren". Der User kann hier die einzelnen Laufwerke anklicken und sich entweder für eine Analyse oder / und eine Optimierung entscheiden.

Wem die Boardmittel zum Festplatte reinigen nicht ausreichen, der findet auch hier einige kostenlose Programme, welche diese Aufgabe übernehmen. Besonders nützlich ist das kostenlose Programm Smart Defrag Portable, denn es verlegt häufig benutzte Programme in einen schnelleren Bereich der Festplatte. Es ist sogar möglich, dass Programm im laufenden Betrieb zu optimieren.


Den Start beschleunigen

Viele Computer starten sehr langsam und der Benutzer könnte in der Zwischenzeit einen Kaffee trinken gehen. Wer wissen will, welche Programme zusammen mit Windows starten, der gibt in der Befehlszeile "msconfig" ein. Allerdings ist das nur ein Ausschnitt der Programme, die zusammen starten. Das kostenlose Programm AutoRuns ist wesentlich komfortabler. Das Programm listet alles auf, was im Hintergrund läuft. Sie können sich beim Festplatte aufräumen zum Beispiel nur die Programme von Drittanbieter anzeigen lassen, also nur die Programme, die nicht von Microsoft stammen. Mit einem Häkchen kann der Autostart deaktiviert werden. Microsoft Programme sollten besser nicht deaktiviert werden, da sie häufig für eine reibungslose Funktion des Programms notwendig sind.

Festplatte aufräumen

Eine Bremse beim Start sind auch die Treiber, welche durch das genannte Programm mit aufgelistet werden. Um diese zu löschen ist allerdings ein anderes Tool notwendig. Mit dem Programm DriverView kann man sich sämtliche Treiber ansehen lassen. Löschen lassen sie sich damit allerdings nicht. Dazu ist das Programm Device Doctor sehr hilfreich. Ist der Treiber veraltet kann damit ein Update heruntergeladen werden. Ein Löschen des Treibers ist beim Festplatte aufräumen über den Gerätemanager möglich.


Die Registry aufräumen

Als Geschwindigkeitsbremse entpuppen sich oft auch die Einträge in der Registry. Die Registry sollte kein User ohne ein Programm durchforsten. Schnell ist eine falsche Datei gelöscht und der Computer startet nicht mehr. Neben den nachfolgend erwähnten Tuning-Tools gibt es einige kostenlose Programme, die sich auf das Säubern der Registry spezialisiert haben. Wer die Festplatte reinigen und die Registry regelmäßig aufräumen möchte, der benutzt den Wise Registry Cleaner. Besonders praktisch ist, dass sich die Bereinigung in Intervallen planen lässt. Als Alternative kann auch noch der Auslogics Registry Cleaner empfohlen werden.


Tuning Tools helfen beim Säubern der Festplatte

Die vorgestellten Programme lösen nur immer ein Problem. Komfortabler funktioniert es mit einer Optimierungssoftware. Diese muss nicht unbedingt Geld kosten, denn es gibt auch gute kostenlose Varianten. Vor allem das Löschen von Programmen ist nicht immer so einfach, wie es oben dargestellt wurde. Viele User wissen nicht genau, welche Programme wichtig sind und welche sie bedenkenlos entfernen können. So schleppen sie jahrelang unnützen Ballast mit sich. Sehr nützlich und noch dazu kostenlos ist der CC-Cleaner. Nachdem das Programm auf den Rechner installiert wurde, analysiert es die Festplatte und entfernt Dateien, die nutzlos sind und die der Nutzer ohnehin nicht mehr benötigt. Das Anwendung kennt viele Programme und "weiß", welche es entfernen darf und welche nicht. So läuft der Computeruser nicht Gefahr, dass wichtige Programme entfernt werden. Selbstverständlich bleiben die Login-Daten erhalten. Auch Systemdateien löscht das Programm nicht. Sie können mit der Software das Autostart-Menü aufräumen und sogar Wiederherstellungspunkte löschen. Der Festplatten Wiper löscht die komplette Festplatte. Das Programm legt auch ein Backup an. Wenn der User die Festplatte reinigt kann es immer wieder vorkommen, dass plötzlich nichts mehr funktioniert.



Weiterführende Links

Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie

Lenovo ThinkPad X240 i5 (4.Gen) 12HD 4GB 180GB SSD UMTS DEBL

Lenovo ThinkPad X240 i5 (4.Gen) 12HD ...

UVP € 248,00 € 220,00 Sie sparen 11% (€ 28,00 )

mehr Infos »

Lenovo ThinkPad X240 i5 (4.Gen) 12HD 8GB 250GB SSD UMTS Kamera

Lenovo ThinkPad X240 i5 (4.Gen) 12HD ...

UVP € 333,00 € 288,00 Sie sparen 14% (€ 45,00 )

mehr Infos »

HP EliteBook 820 G1 i7 (4.Gen) 12HD 8GB RAM 240 GB SSD Kamera DEBL Win10

HP EliteBook 820 G1 i7 (4.Gen) 12HD 8...

UVP € 370,00 € 333,00 Sie sparen 10% (€ 37,00 )

mehr Infos »

Panasonic Toughbook CF-D1 Intel Celeron 847 4 GB RAM 180GB SSD WIN7

Panasonic Toughbook CF-D1 Intel Celer...

UVP € 333,00 € 299,00 Sie sparen 10% (€ 34,00 )

mehr Infos »




Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben