Windows Update hängt: Was getan werden kann!

Das Windows Update hängt? In diesem Fall ist ein guter Rat gefragt. Keine Sorge, der folgende Artikel verrät, wie in einer solchen Situation vorgegangen werden kann. Nicht nur bei Windows 10, sondern vor allem auch bei Windows 7 und 8 tritt dieser Fehler häufig auf. Mit ein paar Tipps und Tricks gelingt es, das Update dennoch installieren zu können.


Das Windows 10 Update hängt: So kann das Problem gelöst werden

Das Windows Update hängt – diese Situation kommt leider immer häufiger vor. Das gilt nicht nur für Windows 7 oder 8, sondern auch für Windows 10. Im schlimmsten Fall können diese Updates den kompletten PC lahmlegen. Oft kommt es außerdem vor, dass die Updates hängen oder erst gar nicht gefunden werden können. Wenn das Windows Update hängt und es sich bei dem vorhandenen Betriebssystem um Windows 10 handelt, sollte Windows zunächst neu gestartet werden. Hierfür sind folgende Schritte zu befolgen:

  • Drücken Sie die Tastenkombination: Windows + i
  • Klicken Sie auf: Update und Sicherheit
  • Wählen Sie auf der rechten Seite: Suchlauf für Updates

  • Dies muss allerdingst nur dann erledigt werden, wenn Windows 10 dies nicht von alleine tut. Wurden alle diese Schritte befolgt, kann das Windows 10 Update auf diese Weise neu gestartet werden.


    Windows Update

    © ElisaRiva | pixabay.com



    Windows Update

    © geralt | pixabay.com


    Windows Update hängt: So können Windows 7 und 8 neu gestartet werden

    Auch in diesem Fall sollte Windows zunächst neu gestartet werden. Nun muss die Systemsteuerung geöffnet und auf System und Sicherheit, Windows Update geklickt werden. In Windows 8 kann die Systemsteuerung mit den Tasten Windows + R geöffnet werden. Außerdem muss control eingetippt und die Enter-Taste gedrückt werden. Ist die Systemsteuerung erfolgreich geöffnet worden, kann mit dem Button "Nach Updates suchen" nach Updates gesucht werden, die selbstverständlich auch neu gestartet werden können.



    Windows Update hängt: Wenn nichts hilft

    Fall es nichts bringt, das jeweilige Update neu zu starten, gibt es einige Tipps, die trotzdem zum Erfolg führen können.


    Tipp 1: Microsoft-Tool

    Die Windows-Update-Problembehandlung kann von Microsoft herunter geladen werden. Ist dies passiert, muss die Datei ausgeführt und den Anweisungen auf dem Bildschirm gefolgt werden. Das Tool versucht dann, die Probleme zu beheben.


    Tipp 2: Manuelle Installation

    Ist auch der erste Tipp nicht erfolgreich gewesen, gibt es die Möglichkeit, das Windows-Update selbst herunterzuladen und es im Anschluss manuell zu installieren. Diese nennen sich Offline-Updates. Es ist sowohl bei Windows 7 und 8, als auch bei Windows 10 möglich. Im entsprechenden Download-Programm muss jedoch die richtige Windows-Version als Betriebssystem ausgewählt werden.


    Tipp 3: Windows-Update-Agent reparieren

    Wenn das Windows Update hängt, kann es sein, dass das der Update-Agent selbst veraltet oder defekt ist. Zur Lösung des Problems muss eine aktuelle Version des Agenten manuell heruntergeladen und installiert werden. Danach kann das Update erneut durchgeführt werden.


    Tipp 4: Backup oder Neuinstallation?

    Dieser Tipp ist wirklich nur dann empfehlenswert, wenn gar nichts mehr hilft. Wird das Windows-Update nicht mehr zum Laufen gebracht, kann ein altes Backup zurückgespielt werden, insofern eines angelegt wurde. Auch kann Windows natürlich neu installiert werden. Diese Variante ist jedoch sehr aufwendig, sodass sie nach Möglichkeit vermieden werden sollte.



    Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



    Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

    Newsletter anmelden

    Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

    Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


     nach oben