WLAN einrichten - so geht's!

In vielen Büros und Haushalten gehört die tägliche Internetnutzung schon zum Standard. Mit einer WLAN-Verbindung ist dies noch praktischer und unabhängiger. Außerdem kann damit das World Wide Web nicht nur vom PC oder Laptop, sondern auch von Notebooks, Smartphones und sogar dem Fernsehgerät genutzt werden. Die Installation ist einfach und mit wenigen einzelnen Schritten umgesetzt.


Zum WLAN einrichten braucht man die richtige Hardware

Wer bei seinem Netzbetreiber einen Zugang zur WLAN-Nutzung bestellt, erhält in der Regel die benötigte Hardware wie Splitter oder Modem und NTBA kostenlos zum Vertrag dazu. Abgesehen davon braucht es noch eine Netzwerkkarte, die jedoch bei vielen PCs und Notebooks bereits standardmäßig vorhanden ist. Wer mit mehreren Computern per WLAN ins Netz möchte, der muss mit zusätzlichen Kosten für den Router rechnen. Dieser wird von der jeweiligen Telefongesellschaft häufig zur Miete oder zum Kauf angeboten. Teilweise können Kunden von Sonderaktionen profitieren, in denen man den Router umsonst oder vergünstigt erhält. Es lohnt sich, die Angebote der verschiedenen Hersteller zu vergleichen.


WLAN einrichten

© 3dman_eu | pixabay.com


Doch was sind eigentlich Splitter, Modem, NBTA und Router?

  • NBTA – steht für Network Termination for ISDN Basic rate Access und bildet das Netzabschlussgerät zu einem ISDN-Basisanschluss. Der NBTA wird immer an die erste Dose des Telefonanbieters angeschlossen und gewährleistet so den Übergang von einer zweidrahtigen Schnittstelle zu einer vierdrahtigen Schnittstelle. Gleichzeitig regelt er dadurch eine gleichspannungsfreie Übertragung. Er fungiert also als eine Art Schnittstelle und gewährleistet die Kompatibilität verschiedener Anschlussstellen.

  • Splitter – Der DSL Splitter teilt das Signal aus der Telefonleitung auf. Eines wird für die klassische Telefonie benötigt und eines für den Internetanschluss. Er hat quasi die Funktion einer Weiche.

  • Modem – Das DSL Modem agiert als Kommunikationsgerät zwischen zwei Endgeräten und überträgt Signale.

  • Router – Der WLAN-Router übersetzt das analoge Signal in ein Funksignal und ermöglicht so den kabellosen Zugang zum Internet. Moderne Router haben das Modem direkt integriert, sodass auf ein zusätzliches Gerät verzichtet werden kann.

Router richtig einstellen

Sobald die Hardware angeschlossen ist, muss der Router eingerichtet werden. Die meisten bieten dazu individuelle Assistenten, die die User mittels Schritt-für-Schritt-Anleitung die notwendigen Maßnahmen erklären. Für das WLAN einrichten braucht es danach noch die richtigen Zugangsdaten für den Router. Wer ein älteres Modell hat und die Zugangsdaten nicht mehr weiß, kann diese rasch herausfinden. Dazu muss das Gerät eingeschaltet und in der Folge am PC in der Startleiste am unteren Rand des Bildschirms auf das WLAN-Symbol geklickt werden. Im System Windows Vista gilt es anschließend noch auf den Reiter "Verbindung herstellen" zu klicken. Nun erscheinen sämtliche verfügbaren Netzwerke, um WLAN einrichten zu können. Sobald das infrage kommende gefunden wurde, wird es angeklickt. Bei Windows 7 und XP muss zusätzlich noch "Verbindung herstellen" geklickt werden.

Wer einen neuen Router verwendet, um WLAN einrichten zu können, der gibt einfach zur Entschlüsselung der Verbindung, den Netzwerkschlüssel ein, der sich auf der Unterseite des Gerätes befindet. Dann wird die Verbindung bestätigt und schon kann WLAN genutzt werden.


Probleme beim WLAN einrichten

Auch wenn der Vorgang, um WLAN einrichten zu können, eigentlich einfach ist, können Probleme auftreten. Zum Beispiel dann, wenn bei der ersten WLAN-Verbindung keine Schlüsselabfrage, sondern eine Warnmeldung am Bildschirm erscheint. Dann ist die WLAN-Verschlüsselung im Router selbst noch nicht eingeschaltet. Um dieses Problem zu beseitigen, muss der Vorgang, das WLAN einrichten zu wollen, abgebrochen werden. Es macht Sinn, die WPA-Fähigkeit des Computers und die Aktivierung der Verschlüsselung vorzunehmen. Dann kann der Vorgang, das WLAN einrichten zu wollen, wiederholt werden. Es kann auch vorkommen, dass kein WLAN-Netzwerk angezeigt wird. Ist das der Fall, muss geprüft werden, ob die WLAN-Funktion am PC selbst ausgeschaltet ist. Direkt unter Windows ist das nicht zu sehen. Viele Notebooks verlangen dazu das extra Drücken einer entsprechenden Tastenkombination oder der sogenannten WLAN-Taste. Nähere Informationen dazu sind jeweils in den entsprechenden Handbüchern der Hersteller vermerkt.


WLAN einrichten über Router-Menü

Ein mögliches Problem kann auch darstellen, wenn der Router deaktiviert ist. Das kann der User daran erkennen, dass die entsprechende Anzeige am Geräte nicht leuchtet. Ist das WLAN ausgeschaltet, muss der Computer erst mit dem Kabel und dem Router verbunden werden. Dann kann die WLAN-Funktion über das Menü am Router aktiviert werden. Einige Modelle bieten auch die Option, WLAN per Taste zu aktivieren. Welche dazu genutzt werden muss, lässt sich im Handbuch des Routers nachlesen.


WLAN einrichten durch Aufrufen des Routermenüs

Das Routermenü kann einfach durch Starten des Browsers aufgerufen werden. In der Folge muss dessen Adresse aufgerufen und die persönlichen Zugangsdaten des Users eingetragen werden. Bei manchen Anbietern von WLAN geht das dank eines mitgelieferten Start-Codes automatisch. Nach Konfiguration des Internetzugangs über ein am Router angeschlossenes Moden, das die Einstellung DHCP aufweist, wird das Netzwerk konfiguriert und WLAN kann genutzt werden. Sobald das WLAN einrichten abgeschlossen ist, sollten User noch auf die Sicherheit ihres kabellosen Internetzugangs achten. Unbefugten Nutzen Dritter, gilt es zu verhindern.



Weiterführende Links

Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben