Browserverlauf löschen: Wie und warum?

Beim Surfen im Internet hinterlässt jeder auf den besuchten Websites Spuren und das täglich. Das Internet ist heutzutage nicht mehr wegzudenken und jeder nutzt es, sogar unbewusst. Es wird zum Online-Shopping, zum Spielen oder um sich beispielsweise über aktuelle Nachrichten oder das Wetter zu informieren, genutzt. Um dieses Angebot wahrzunehmen, nutzt man einen Browser, der die Verbindung zum Internet herstellt.


Wie funktionieren Browser?

Meistens werden die Begriffe Browser und Internet von vielen Nutzern synonym verwendet. Der Browser ist jedoch nur das Tor zum Internet und eine Art „Programm“, dass genutzt wird, um ins Internet zu gelangen und sich dort zu bewegen. Es gibt verschiedene Programme, die als Browser fungieren, die bekanntesten sind: Internet Explorer, Firefox, Chrome und Safari.

Browserverlauf

© isromar | pixabay.com


Der grundsätzliche Aufbau eines Browsers ist oft identisch. Im oberen Teil der Browser befinden sich die Fenster (auch Tabs genannt). Darunter befindet sich eine Leiste, in der die URL (Uniform Resource Locator) eingegeben oder eingefügt werden kann. Durch diese URL kann man die gewünschte Website erreichen. Durch die Eingabe eines Begriffes wird über eine Suchmaschine, welche meist integriert ist, eine Auswahl von Websites angezeigt. Neben der Leiste befinden sich die Vorwärts-, Rückwärts- und Neuladenschaltflächen und daneben meist eine Homezeichen. Rechts neben der URL-Leiste befinden sich oft die Einstellungen, in denen sich auch der Browserverlauf löschen lässt. Der Browser ruft mithilfe der oben genannten URL Informationen, von einem Server ab und stellt diese dar, beispielsweise als Website oder PDF-Datei.


Der Browserverlauf

Jeder Browser speichert die besuchten Websites mitsamt der URL in einem Verzeichnis. Dieses lässt sich auch nach Name oder Datum sortieren. Der Hauptzweck dieses Verlaufes ist es besuchte Seiten schnell wieder zu finden. Solange dieser nicht gelöscht wurde, lassen sich alle besuchten Webseiten über Wochen und Monate zurückverfolgen. Auch lange URLs lassen sich so leicht wieder öffnen, ohne sie mühsam einzugeben oder kopieren zu müssen. Wenn jedoch ein anderer Nutzer auf den PC zugreift, kann dieser durch den Browserverlauf mühelos ihr Internetverhalten nachverfolgen. Gerade bei Verwandten stellt das ein Problem dar, da oft ein gemeinsamer PC genutzt wird. Wenn man beispielsweise ein Geschenk für die Liebsten im Internet bestellt und diese aus Neugierde oder um eine alte Website wieder zu finden, die Bestellung sehen ist die Überraschung zunichtegemacht. Außerdem schluckt der Browserverlauf einiges an Speicherplatz. Die angesammelten Dateien können nach längerer Zeit auch das System beeinflussen und die Surfgeschwindigkeit verringern. Außerdem ist es kein großer Aufwand seinen Browserverlauf zu löschen, um solche Probleme zu vermeiden.


Browserverlauf löschen

© isromar | pixabay.com


Browserverlauf löschen: Wie geht's?

Da viele Browser im Aufbau fast identisch sind, überschneiden sich die Löschvorgänge teilweise. Hier sind die gängigsten Browser mit einer Anleitung aufgelistet.


Chrome

Im Browser Chrome muss man, um den Browserverlauf zu löschen zunächst oben recht auf die drei Punkte klicken. Anschließend wählt man Verlauf -> und erneut Verlauf aus. Der letzte Schritt ist dann den Punkt Browserdaten löschen im oberen linken Bildschirmrand auszuwählen und zu bestätigen.


Firefox

In Firefox drückt man, wie in Chrome, auf die Schaltfläche mit den drei horizontalen Strichen, welche sich oben rechts befindet. Wählen Sie Chronik und Neueste Chronik löschen aus. Klicken Sie im sich öffnenden Dialog auf Neueste Chronik löschen in der oberen Schaltfläche auf den Pfeil und wählen Sie im Auswahlmenü den Eintrag Alles aus. Im Dialog sehen Sie jetzt oben Gesamte Chronik löschen und ein weiterer Warnhinweis wird eingeblendet. Klicken Sie auf Details und stellen Sie sicher, dass im Auswahlmenü nur das Häkchen neben Eingegebene Suchbegriffe & Formulardaten gesetzt ist und sonst nirgends. Klicken Sie auf Jetzt löschen, um die Such-Chronik zu löschen. Jetzt haben Sie den Browserverlauf erfolgreich gelöscht.


Safari

Im Browser Safari muss man, um den Browserverlauf zu löschen, nur unter dem Punkt Verlauf auf Verlauf löschen klicken und wählen bis zu welchem Zeitpunkt, die Daten gelöscht werden sollen.


Internet Explorer

Beim Internet Explorer kommt es darauf an, welche Version sie nutzten. Bei den neusten Versionen, also Internet Explorer 10 und 11, wählt man die Schaltfläche Extras und unter Sicherheit findet man Browserverlauf löschen.


Opera

Im Browser Opera wählt man unter dem Opera-Menü oben links im Browser, die Einstellungen und anschließend Datenschutz und Sicherheit. Unter Privatsphäre klickt man auf Browserdaten löschen und legt dann die Details (Zeitraum, Passwörter, Cookies) fest.



Weiterführende Links

Unsere aktuellen Top-Angebote mit NicePrice-Garantie



Der Nice Price IT Newsletter – Immer die besten Angebote im Fokus!

Newsletter anmelden

Der Nice Price IT Newsletter – 5 € für Ihre Newsletter-Anmeldung! *

Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten aus der Welt der Gebraucht-IT. Erfahren Sie immer als Erster von unseren Top-Angeboten und Schnäppchen. Jetzt eintragen!


 nach oben