kostenfreie Lieferung in Deutschland
Versand innerhalb 24h
14 Tage kostenlose Rücksendung
Kauf auf Rechnung
bis zu 3 Jahre Garantie
Hotline (+49) 030 52 10 788 20

Festplatte löschen

Jedem PC Nutzer ist heutzutage bekannt, dass einfache Löschvorgänge nicht immer auch dazu führen, dass das zu Löschende auch wirklich vom PC verschwindet. Selbst Explorer und andere Programme befinden sich meist nach dem Löschvorgang noch weiterhin im Papierkorb. Selbst nach Löschen des Inhaltes aus dem Papierkorb und nach dem Erscheinen der Systemmeldung, dass alle Dateien nun gelöscht seien, können sich die Dateien weiterhin physikalisch auf der Festplatte befinden. Genau aus diesem Grund ist auch die Datenrettung von Spezialisten möglich. Doch wie lässt sich eine gründliche Datentägerbereinigung vornehmen, ohne dass Dateien übrig bleiben?


Festplatte löschen - so einfach geht´s!

Viele Nutzer legen großen Wert darauf, dass sie ihre Festplatte so löschen können, dass Daten mit einfachen Techniken und Mitteln nicht mehr zu finden sind. Dies wird zum Beispiel dann gewünscht, wenn jemand seinen PC oder nur die Festplatte, verkaufen oder entsorgen will.

Den Vorgang, um eine Festplatte zu löschen, wird schon lange durch die Formatierung in Auftrag gegeben. Die von Windows angebotene Formatierung in schneller Ausführung ist dafür allerdings nicht ausreichend. Auch Windows XP Nutzer sollten darauf verzichten, bei ihrer Formatierung die schnelle Variante zu wählen. Meist werden dadurch lediglich nur entsprechende Verweise gelöscht. Das Löschen von Datenresten ist über Microsoft Windows Vista und auch bei neuere Betriebssystemen wesentlich optimierter. Hier lässt sich eine Mid-Level-Formatierung ausführen, die nach der Verweisentfernung jedes einzelne Byte überschreibt. Diese Methode lässt meist sogar die größten Spezialisten verzweifeln, die gelöschte Dateien wieder herstellen möchten.

Festplatte löschen

© dencg | shutterstock.com



Tools und Programme

Jedoch gibt es zusätzlich viele Tools und Programme, um seine Festplatte wirklich zu löschen. Diese Programme setzen ebenfalls auf die Überschreibung der Bytes. Sogar das Bundesamt für Informationstechnik (BSI) empfiehlt den zusätzlichen Einsatz solcher Tools und Programme für ein sicheres Löschen. Besonders erfreulich ist, dass es dafür sogar Freeware, also kostenfreie Programme, gibt. Wie zum Beispiel das Tool Eraser. Dieses Tool versichert ein endgültiges Löschen - und das ganz kostenlos. Eraser steht als Download kostenfrei auf der Webseite des Entwicklers zur Verfügung. Hinweis: Damit sich für die Betreiber auch kostenfreie Tools lohnen, werden beim Download oft auch andere Tools mit heruntergeladen. Also achten Sie genau darauf, keine weiteren Funktionen oder Tools herunterladen!


Tool Eraser

Die aktuelle Version 6.2.0.2979 von Eraser bietet eine breite Unterstützung, was die Betriebssysteme angeht. Von Windows XP, bis hin zum Server 2012 R und Windows 10, lässt sich das Tool auf allen Betriebssystemen installieren. Des Weiteren kann mit allen Windows Laufwerken gearbeitet werden. Ein zusätzlicher Zeitplan ermöglicht Löschoptionen, zu individuell festgelegten Zeiten, einzustellen. Über zehn dazugehörige Löschmethoden können ergänzt und erweitert werden. Außerdem arbeitet Eraser sehr schnell und zuverlässig. Sogar mit gängigen Tools war in Testläufen eine Wiederherstellung der gelöschten Daten nicht möglich. Eraser überzeugt also nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch. Jedoch sei erwähnt, dass die Hilfedateien, sowie die Software nicht in Deutscher Sprache angeboten werden. Selbstverständlich gibt es weitere Tools für die Löschung der Festplatte - wer aber kein Geld ausgeben möchte, ist mit Eraser in jedem Falle gut beraten.